Arsenal-Duo bei Training der Franzosen nicht dabei

Ribeirão Preto · Die Arsenal-Profis Olivier Giroud und Laurent Koscielny haben am Mittwoch nicht am Training der französischen Fußball-Nationalmannschaft teilgenommen.

 Olivier Giroud musste beim Training der Franzosen aussetzen. Foto: Sebastien Nogier

Olivier Giroud musste beim Training der Franzosen aussetzen. Foto: Sebastien Nogier

Foto: DPA

Die beiden Spieler wurden im Estadio Santa Cruz in Ribeirão Preto im Südosten Brasiliens vier Tage vor dem WM-Auftakt der Franzosen gegen Honduras geschont. Es sei aber nichts Ernstes, versicherten Teamsprecher. Sowohl Stürmer Giroud (27) als auch Innenverteidiger Koscielny (28) hätten in der Umkleidekabine mit einem Physiotherapeuten gearbeitet, hieß es.

Für etwas Unruhe sorgte beim Weltmeister von 1998 auch Mamadou Sakho. Der Liverpool-Profi hatte Schmerzen am rechten Knie und unterzog sich vormittags einer Magnetresonanz-Untersuchung. Das Training am Nachmittag konnte er dann jedoch problemlos absolvieren.

Mit dabei war auch wieder Mathieu Débuchy. Der Newcastle-Abwehrmann hatte am Dienstag am ersten Training der Équipe auf brasilianischem Boden nicht teilgenommen, weil er beim 8:0-Sieg im Testspiel gegen Jamaika am Sonntag einen Schlag aufs Schienbein bekommen hatte.

Tausche Auto gegen Freiheit
Ehepaar aus Meckenheim steigt um Tausche Auto gegen Freiheit