Bettina Köhl

Profilbild von Bettina Köhl

Bettina Köhl ist stellvertretende Leiterin der Lokalredaktion Bonn und schreibt über alles, was die Stadt zu bieten hat. Themenschwerpunkte sind Stadtplanung, Architektur und Denkmalpflege, Gesundheit, Tourismus und regionale Zusammenarbeit.

Stadt Bonn schlägt mehr Busverbindungen zur Uniklinik vor
Stadt Bonn schlägt mehr Busverbindungen zur Uniklinik vor

Änderungen bei Bus und BahnStadt Bonn schlägt mehr Busverbindungen zur Uniklinik vor

Im Dezember wird der Nahverkehrsplan für Bonn fortgeschrieben. Die Stadtverwaltung hat jetzt verschiedene Vorschläge gemacht, wie die Verbindungen besser werden sollen. Auch eine Trennung der Stadtbahnlinie 16 soll geprüft werden.

Wohnungsbau in Bonn hält mit dem Zuzug nicht Schritt
Wohnungsbau in Bonn hält mit dem Zuzug nicht Schritt

Wohnungsmarktbericht der StadtWohnungsbau in Bonn hält mit dem Zuzug nicht Schritt

Die Stadt Bonn wertet Zahlen rund um den Wohnungsmarkt aus. Inzwischen liegt die Zahl der Einzelhaushalte bei mehr als 50 Prozent. Es wurden außerdem im Zeitraum des aktuellen Berichts so wenig Mehrfamilienhäuser fertig wie lange nicht.

Neue Rolltreppen in den U-Bahnen wechseln die Richtung
Neue Rolltreppen in den U-Bahnen wechseln die Richtung

Rolltreppen mit LED-Technik in BonnNeue Rolltreppen in den U-Bahnen wechseln die Richtung

Die neuen Rolltreppen an einigen Haltestellen der U-Bahn in Bonn haben eine Ampelschaltung und ändern ihre Fahrtrichtung. Was es damit auf sich hat und was technisch noch möglich wäre.

Störungen und Rauch bei der Maidemo in Bonn
Störungen und Rauch bei der Maidemo in Bonn

Polizei stoppt DemonstrationszugStörungen und Rauch bei der Maidemo in Bonn

Eine Gruppe von Demonstranten hat sich beim Zug durch die Bonner Innenstadt nicht an die Auflagen gehalten. Die Polizei forderte Verstärkung an und der Versammlungsleiter der DGB-Kundgebung sprach deutliche Worte.

Bonnorange erklärt den Winter offiziell für beendet
Bonnorange erklärt den Winter offiziell für beendet

Lieber Eisbecher statt EisheiligeBonnorange erklärt den Winter offiziell für beendet

Meinung · Das Thermometer ist am Mittwoch an manchen Stellen in Bonn schon auf 28 Grad geklettert. Streusalz wird wohl nicht mehr benötigt, obwohl die Eisheiligen noch nicht vorbei sind, meint unsere Autorin.

Pianist Fabian Müller hat eine eiskalte Leidenschaft
Pianist Fabian Müller hat eine eiskalte Leidenschaft

Bonner LieblingslokalePianist Fabian Müller hat eine eiskalte Leidenschaft

Serie · Mit vier Jahren hat er angefangen, Klavier zu spielen, inzwischen tritt Fabian Müller als Solist in den großen Sälen auf. Kürzlich ist noch eine weitere Leidenschaft dazugekommen: das Dirigieren. Im Eislabor in Bonn spricht er über Qualität und Arbeit, beim Eis wie in der Musik.

Wenn das Geld nie reicht: Perspektivlosigkeit ist für die Menschen am Schlimmsten
Wenn das Geld nie reicht: Perspektivlosigkeit ist für die Menschen am Schlimmsten

Bonner Sozialarbeiterin berichtetWenn das Geld nie reicht: Perspektivlosigkeit ist für die Menschen am Schlimmsten

In der Siedlung am Nippenkreuz in Mehlem wohnen viele Menschen, die obdachlos waren oder suchtkrank sind. Sozialarbeiterin Susanne Brüggen hilft in der Sozialberatung auch bei vielfältigen anderen Problemen. Ein Einblick in die Arbeit in einem prekären Umfeld.

Gibt es eine friedlichere Nachnutzung für einen Bunker in Bonn?
Gibt es eine friedlichere Nachnutzung für einen Bunker in Bonn?

Vom Bunker zur PilzfarmGibt es eine friedlichere Nachnutzung für einen Bunker in Bonn?

Meinung · In Bonn öffnen sich Bunkertüren für Pilze, ein Promi kocht im Kameha und der Saharasand staubt gewaltig. Ansonsten gab es viel Gärtnerisches und Glücklichmachendes, findet unsere Autorin.

Gemeindewerke investieren über 160.000 Euro in Gewässerunterhaltung
Gemeindewerke investieren über 160.000 Euro in Gewässerunterhaltung

Umwelt- und Klimaschutz in WachtbergGemeindewerke investieren über 160.000 Euro in Gewässerunterhaltung

Funktionierende Bäche und Abflüsse sind nicht nur bei Starkregen wichtig. Die Gemeindewerke sorgen deshalb ständig dafür, dass das Wasser fließen kann. Bei der Gemeindeverwaltung sind verschiedene Konzepte für Klimaschutz in Planung.

So wurde die Reblaus nach Deutschland eingeschleppt
So wurde die Reblaus nach Deutschland eingeschleppt

Ende für den Weinbau in BonnSo wurde die Reblaus nach Deutschland eingeschleppt

Schon die Römer bauten in der Region Wein an, doch ein Schädling zerstörte ab 1874 die Weinstöcke. Die Reblaus tauchte vor 150 Jahren erstmals auf dem Annaberg bei Bonn auf. Wer das verursacht hat, ist bemerkenswert.

Die Zerstörungswut auf Bonner Sportplätzen ist teuer und unsportlich
Die Zerstörungswut auf Bonner Sportplätzen ist teuer und unsportlich

Kommentar zu VandalismusDie Zerstörungswut auf Bonner Sportplätzen ist teuer und unsportlich

Meinung · Die Sportvereine, die vor allem wichtige Jugendarbeit machen, dürfen nicht die Leidtragenden von Vandalismus sein. Daher gibt es leider keine Alternative zu Schließdienst und Zäunen, meint GA-Redakteurin Bettina Köhl.

Schnecken schießen Liebespfeile, Spinnen überreichen Geschenke
Schnecken schießen Liebespfeile, Spinnen überreichen Geschenke

Spannende Artenvielfalt in FriesdorfSchnecken schießen Liebespfeile, Spinnen überreichen Geschenke

Seit fast 30 Jahren dokumentiert Professor Wolfgang Böhme die Tierwelt in seinem Garten an der Annaberger Straße in Friesdorf. Vor allem die Insekten zeigen faszinierende Verhaltensweisen und jeder Feuersalamander sieht anders aus.

Immer wieder Brandlöcher im Kunstrasen und zerschnittene Netze
Immer wieder Brandlöcher im Kunstrasen und zerschnittene Netze

Vandalismus auf SportplätzenImmer wieder Brandlöcher im Kunstrasen und zerschnittene Netze

Sportplätze sind in Bonn Ziel blinder Zerstörungswut. Der Sportausschuss sieht in neuen Zäunen die einzige Lösung, die Stadt hat jetzt Pläne für den Sportplatz Hohe Straße in Tannenbusch vorgelegt. Wie groß das Problem ist, berichtet ein Vereinsvorsitzender.

In Godesberg soll ein Klimaschutz-Mitmachzentrum entstehen
In Godesberg soll ein Klimaschutz-Mitmachzentrum entstehen

Klimaviertel Godesberg-NordIn Godesberg soll ein Klimaschutz-Mitmachzentrum entstehen

Das Klimaviertel Godesberg-Nord soll zeigen, wie Klimaschutz in der Stadt funktionieren kann. Das Gebiet wurde ausgewählt, weil es hier besonders warm wird und viele Flächen versiegelt sind.

Benefizkonzert in Wachtberg sammelt Geld für den Frieden
Benefizkonzert in Wachtberg sammelt Geld für den Frieden

Von Lennon bis LindenbergBenefizkonzert in Wachtberg sammelt Geld für den Frieden

Der Lions Club Meckenheim-Wachtberg veranstaltet ein Benefizkonzert mit „Cäcilia“ Queckenberg im Schulzentrum in Berkum. Hinter dem etwas angestaubten Namen verbirgt sich ein Chor, der für mitreißende Shows bekannt ist.

Warum gibt es zu Ostern überall nur noch Brunch?
Warum gibt es zu Ostern überall nur noch Brunch?

Rettet das MittagessenWarum gibt es zu Ostern überall nur noch Brunch?

Meinung · Egal ob Osterrezepte in Zeitschriften oder Osterangebote in Restaurants: Der Feiertag wird immer mehr zum Brunchtag. Der Sonntagsbraten könnte aussterben, fürchtet unsere Autorin.

Probleme beim Führerschein-Umtausch sind in Bonn kein Einzelfall
Probleme beim Führerschein-Umtausch sind in Bonn kein Einzelfall

Lange WartezeitenProbleme beim Führerschein-Umtausch sind in Bonn kein Einzelfall

Keine Termine im Dienstleistungszentrum, lange Wartezeiten beim Online-Antrag: Wer wie Jörg Peters in Bonn einen Führerschein umtauschen möchte, sollte Zeit einplanen. Die Städte in NRW handhaben den Umtausch sehr unterschiedlich.

Fingerfood am Tisch des Herrn
Fingerfood am Tisch des Herrn

Ostern in Bad GodesbergFingerfood am Tisch des Herrn

Die Erlöserkirchengemeinde und die Johanneskirchengemeinde treffen sich in diesem Jahr zum ersten Mal zu einem gemeinsamen Tischabendmahl im Historischen Gemeindesaal. Auch in anderen Gemeinden wird Ostern mit besonderen Gottesdiensten und Veranstaltungen gefeiert.

Der Hofgarten darf nicht zum Angstraum werden
Der Hofgarten darf nicht zum Angstraum werden

Kommentar zu Sicherheit in der InnenstadtDer Hofgarten darf nicht zum Angstraum werden

Meinung · Am Hofgarten fühlen sich Passanten nicht erst seit der Messerattacke vom Freitag unwohl. Die grüne Freifläche mitten in der Innenstadt darf nicht zum Angstraum werden, meint unsere Autorin.

So sieht es auf der Baustelle im Palais Schaumburg aus
So sieht es auf der Baustelle im Palais Schaumburg aus

Dienstsitz des Bundeskanzlers in BonnSo sieht es auf der Baustelle im Palais Schaumburg aus

Eine Bestandsaufnahme vor acht Jahren hat Asbest ans Licht gebracht. Jetzt sind Kabinettssaal und Hallstein-Zimmer im Palais Schaumburg in Bonn kaum noch wiederzuerkennen. Wie geht es weiter? Ein Rundgang durch das entkernte Gebäude.