Helge Matthiesen

Profilbild von Helge Matthiesen

Helge Matthiesen ist Chefredakteur des General-Anzeigers

„Politiker müssen nicht alles schönfärben“
„Politiker müssen nicht alles schönfärben“

75 Jahre Grundgesetz: Interview mit Joachim Gauck„Politiker müssen nicht alles schönfärben“

Interview · Zum 75. Jubiläum des Grundgesetzes fordert der ehemalige Bundespräsident Joachim Gauck im Interview mit dem GA mehr Mut und in der Politik und Wachsamkeit gegenüber den inneren und äußeren Feinden der Demokratie.

Historische Personen des Grundgesetzes, die nicht jeder kennt
Historische Personen des Grundgesetzes, die nicht jeder kennt

75 Jahre GrundgesetzHistorische Personen des Grundgesetzes, die nicht jeder kennt

Es gab nicht nur Konrad Adenauer, Theodor Heuss und Carlo Schmid. Auch in den Nebenrollen der Grundgesetzgebung wirkten beeindruckende Persönlichkeiten. Kennen Sie zum Beispiel Max Brauer und Helene Weber?

„Die Demokratie klingelt nicht, wenn sie geht“
„Die Demokratie klingelt nicht, wenn sie geht“

Ehemaliger Bundespräsident Christian Wulff im Interview„Die Demokratie klingelt nicht, wenn sie geht“

Interview · Der frühere Bundespräsident Christian Wulff macht sich mehr Sorgen um die Demokratie, um Europa und die Zukunft als jemals zuvor in seinem politischen Leben. Das sagte er in einem Interview mit dem General-Anzeiger.

Astro TV stellt den Betrieb ein
Astro TV stellt den Betrieb ein

Unvorhergesehenes Ende?Astro TV stellt den Betrieb ein

Jahrelang sagte der Sender Astro TV die Zukunft anrufender Zuschauer voraus. Die eigene rückte dabei offenbar in den Hintergrund, denn der Sender stellt nun seinen Betrieb ein.

„Mich stört das Bild der Koalition“
„Mich stört das Bild der Koalition“

Interview mit Omid Nouripour„Mich stört das Bild der Koalition“

Interview · Streit in der Ampel, Angriffe auf Politiker und die anstehende Europawahl: Es gibt viel zu bereden mit dem Co-Vorsitzenden der Grünen, Omid Nouripour. Warum die Koalition oft so ein zerstrittenes Bild bietet und warum es ausgerechnet an den Grünen viel Kritik gibt.

Politik muss wieder zurück in die Mitte der Gesellschaft
Politik muss wieder zurück in die Mitte der Gesellschaft

Kommentar zur Gewalt gegen PolitikerPolitik muss wieder zurück in die Mitte der Gesellschaft

Meinung · Gewalttaten gegen Politikerinnen und Politiker häufen sich in den vergangenen Monaten. Die Angriffe sind möglich, weil Politik insgesamt zu wenig Rückhalt in unserer Gesellschaft hat, findet GA-Chefredakteur Helge Matthiesen. Welche Wege es aus der Gewalt geben könnte.

Das Problem sitzt an der Parteispitze
Das Problem sitzt an der Parteispitze

Kommentar zu CDU-Chef Friedrich MerzDas Problem sitzt an der Parteispitze

Meinung · Das Verhalten führender Parteikollegen macht deutlich, wie wenig fest Friedrich Merz als CDU-Vorsitzender im Sattel sitzt. Eigentlich sind die Voraussetzungen für eine Rückkehr der Union an die Macht günstig, doch bei den Wählern kommt Merz nicht gut an, kommentiert Helge Matthiesen.

Das Risiko anerkennen und Schlüsse ziehen
Das Risiko anerkennen und Schlüsse ziehen

Kommentar zu den ÜberflutungenDas Risiko anerkennen und Schlüsse ziehen

Meinung · In der Nacht zum Freitag kam es zu heftigen Unwettern in der Region. Dieses Mal haben die Warnungen gut funktioniert. Doch es müssen weitere Schlüsse gezogen werden, meint GA-Chefredakteur Helge Matthiesen.

Fortschritte sind nicht umsonst zu haben
Fortschritte sind nicht umsonst zu haben

Kommentar zu 20 Jahren EU-ErweiterungFortschritte sind nicht umsonst zu haben

Meinung · Vor 20 Jahren ist die Europäische Union um mehrere Staaten vor allem aus dem früheren Ostblock erweitert worden. Die betreffenden Länder brachte das voran, aber auch den Kontinent als Ganzes. Für die nächste Erweiterung müssen ein paar Dinge klar sein, meint GA-Chefredakteur Helge Matthiesen.

„Gerade bei jüngeren Leuten merke ich eine wirkliche Europa-Begeisterung“
„Gerade bei jüngeren Leuten merke ich eine wirkliche Europa-Begeisterung“

Leiter der Bonner Regionalvertretung„Gerade bei jüngeren Leuten merke ich eine wirkliche Europa-Begeisterung“

Interview · Die Aufgabe von Stefan Lock ist es, die EU und ihre Funktionsweise zu erklären. Der neue Leiter der Bonner Regionalvertretung spricht im Interview über Werbung für Europa und die Wahl am 9. Juni.

Nutzlose Aufregung über Robert Habeck
Nutzlose Aufregung über Robert Habeck

Kommentar zur neuen Debatte über den AtomausstiegNutzlose Aufregung über Robert Habeck

Meinung · Die neuerliche Debatte über den Atomausstieg wird ergebnislos bleiben. Es gibt kein Zurück zur Atomkraft, auch nicht mit der Union. Die nutzt die aktuelle Aufregung nur, um Stimmen einzufangen, kommentiert unser Autor.

Voyager 1 sendet nach Update keinen Datenmüll mehr
Voyager 1 sendet nach Update keinen Datenmüll mehr

Glosse zur US-RaumsondeVoyager 1 sendet nach Update keinen Datenmüll mehr

Seit 1977 ist die US-Raumsonde Voyager 1 im Weltall unterwegs. Weil sie zuletzt nur noch Datenmüll sendete, erhielt sie nun ein Update – aus mehreren Millionen Kilometern Entfernung.

Eine andere Welt
Eine andere Welt

Kommentar zu den weltweiten MilitärausgabenEine andere Welt

Meinung · Weltweit geben Staaten mehr Geld für Waffen und Verteidigung aus. Ein Grund ist der Krieg in der Ukraine. Das Land gehört seit 2023 zu den Top-10-Ländern mit den höchsten Militärausgaben.

Die Demokraten zeigen Zähne
Die Demokraten zeigen Zähne

Kommentar zur Situation der AfDDie Demokraten zeigen Zähne

Meinung · Transparenz ist bei der AfD nicht in Sicht. Die schmierige Nähe zu dubiosen Kontaktleuten Russlands spricht eine sehr klare Sprache. Jetzt positionieren sich auch die Kirchen sehr klar gegen die Partei. Es wird ungemütlich für die AfD.

Der Gärtner und seine schwierige Beziehung zur Wühlmaus
Der Gärtner und seine schwierige Beziehung zur Wühlmaus

Glosse zu WühlmäusenDer Gärtner und seine schwierige Beziehung zur Wühlmaus

Das Verhältnis von Gärtnern und Wühlmäusen ist gelinde gesagt angespannt. Naturschutzverbände werben dafür, die kleinen Tiere nicht mit chemischen Kampfstoffen, sondern mit ihren natürlichen Feinden zu vertreiben. Diese jedoch erzeugen bei Gärtnern neue Schrecken.

Am Bedarf vorbei
Am Bedarf vorbei

Kommentar zum ÄrztemangelAm Bedarf vorbei

Meinung · Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach stimmt die deutsche Bevölkerung auf große Lücken in der medizinischen Versorgung ein. Das liegt an Versäumnissen über viele Jahre – und am fehlenden Willen, mehr Geld in die Hand zu nehmen, meint GA-Chefredakteur Helge Matthiesen.

Es kommt auf die Eltern an
Es kommt auf die Eltern an

Kommentar zum Urteil des VerfassungsgerichtsEs kommt auf die Eltern an

Meinung · Das Bundesverfassungsgericht hat die Rechte biologischer Väter gestärkt. Sie müssen sich laut einem am Dienstag verkündeten Urteil nach der Trennung von der Mutter mehr um das Kind kümmern können. Ein Kommentar von GA-Chefredakteur Helge Matthiesen.

In der Air Force One stehen nicht mehr alle Tassen im Schrank
In der Air Force One stehen nicht mehr alle Tassen im Schrank

Glosse zu klauenden KorrespondentenIn der Air Force One stehen nicht mehr alle Tassen im Schrank

Journalisten, die den US-Präsidenten auf Reisen begleiten, haben offenbar eine große Vorliebe für das in der Air Force One verwendete Geschirr. Die Vereinigung der Korrespondenten hat ihre Mitglieder jetzt jedenfalls gebeten, unter anderem entwendete Teller und Tassen zurückzugeben.

Vorsicht am Beckenrand
Vorsicht am Beckenrand

Glosse zur DLRG und WassersportVorsicht am Beckenrand

Das erste Wochenende mit sommerlichen Temperaturen in diesem Jahr wird bei einigen die Lust zu Schwimmen geweckt haben. Doch die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) entpuppte sich nun als kleiner Spielverderber – und warnte vor Unvorsichtigkeit.

Die ständigen Boykott-Forderungen sind keine Lösung
Die ständigen Boykott-Forderungen sind keine Lösung

Kommentar zur mangelnden DebattenkulturDie ständigen Boykott-Forderungen sind keine Lösung

Meinung · Die Universität zu Köln hat der amerikanischen Philosophin Nancy Fraser eine Gastprofessur wegen deren Kritik an Israel entzogen. Ähnliche Fälle gab es zuletzt mehrfach. Doch das einfache Aberkennen, Verbieten und Absagen ist kein Ausweis demokratischen Selbstbewusstseins oder intellektueller Souveränität, meint GA-Chefredakteur Helge Matthiesen.