Juliane Hornstein

Profilbild von Juliane Hornstein

Juliane Hornstein begann als freie Mitarbeiterin, für den General-Anzeiger die Region Vorgebirge zu erkunden. Seit Juli 2021 ist die studierte Kulturwissenschaftlerin Redakteurin mit einem Herz für die Menschen im linksrheinischen Rhein-Sieg-Kreis und ihre Geschichten.

Die Glasfachschule Rheinbach ist mehr als nur Berufsschule
Die Glasfachschule Rheinbach ist mehr als nur Berufsschule

Von Berufsausbildung bis AbiturDie Glasfachschule Rheinbach ist mehr als nur Berufsschule

Die Glasfachschule in Rheinbach ist längst deutlich mehr als die Berufsschule für Glas. So bietet sie gleich mehrere Wege zum Abitur – mit einer besonderen Chance auf einen zusätzlichen Berufsabschluss.

Auswertungen der Funde in Odendorf bestätigen Matronenheiligtum
Auswertungen der Funde in Odendorf bestätigen Matronenheiligtum

Aus der RömerzeitAuswertungen der Funde in Odendorf bestätigen Matronenheiligtum

Ausgrabungen nahe Swisttal-Odendorf haben den Bonner Archäologie-Professor Frank Rumscheid schon länger vermuten lassen, dass hier zu Zeiten der Römer ein Matronenheiligtum stand. Nun sind die Funde ausgewertet. Was es mit den Gebäuden und den Skelettresten auf sich hat.

Das sind die kuriosesten Nachbarschaftsstreits aus Voreifel und Vorgebirge
Das sind die kuriosesten Nachbarschaftsstreits aus Voreifel und Vorgebirge

„Krieg der Geranien“ im Rheinbacher TheaterDas sind die kuriosesten Nachbarschaftsstreits aus Voreifel und Vorgebirge

Im Rheinbacher Theater am Lohmarkt bricht im Mai und Juni der „Krieg der Geranien“ aus. Im neuen Stück braucht es dafür zwei sehr unterschiedliche Paare, die ungünstigerweise direkt nebeneinander wohnen. Dass solche Streitereien durchaus aus dem Leben gegriffen sein können, zeigt ein Blick ins GA-Archiv.

In der Steinbachtalsperre ist wieder Wasser – durch den Dauerregen
In der Steinbachtalsperre ist wieder Wasser – durch den Dauerregen

Hochwasserlage in der Voreifel und im VorgebirgeIn der Steinbachtalsperre ist wieder Wasser – durch den Dauerregen

Der nasse Start in den Mai lässt die Bäche der Region erneut anschwellen. In Bornheim und Swisttal musste die Feuerwehr zu Starkregen-Einsätzen ausrücken. So ist die Lage an Swist, Orbach und Steinbachtalsperre.

Rheinbach sucht Lösungen für Autos, Fahrräder und Fußgänger
Rheinbach sucht Lösungen für Autos, Fahrräder und Fußgänger

VerkehrsentwicklungsplanRheinbach sucht Lösungen für Autos, Fahrräder und Fußgänger

Wie sollte eine Stadt gestaltet sein, damit alle Verkehrsteilnehmer sicher an ihr Ziel gelangen? Ideen dazu soll in Rheinbach der Verkehrsentwicklungsplan aufzeigen, an dem die Bürger mitarbeiten können. Eine erste Bestandsaufnahme gibt es nun – und Wünsche für die Zukunft.

CDU Swisttal: „Entscheidung grob fahrlässig“
CDU Swisttal: „Entscheidung grob fahrlässig“

HochwasserschutzCDU Swisttal: „Entscheidung grob fahrlässig“

In der Verbandsversammlung des Wasserversorgungsverbandes Euskirchen-Swisttal zeigten sich zwischen der Kreisstadt und der Rhein-Sieg-Gemeinde unterschiedliche Einstellungen zur Steinbachtalsperre. Auf ein Schreiben des Euskirchener Stadtverordneten Thomas Keßeler dazu meldet sich nun die CDU Swisttal.

Swisttaler teilten in Facebook-Chat Sorgen und Vor-Ort-Berichte
Swisttaler teilten in Facebook-Chat Sorgen und Vor-Ort-Berichte

Hochwasser an der SwistSwisttaler teilten in Facebook-Chat Sorgen und Vor-Ort-Berichte

Vor nicht ganz drei Jahren traf das Hochwasser die Swisttaler Orte entlang von Orbach und Swist. Nun ließ Starkregen die Bäche erneut steigen. Wie die Feuerwehr und Anwohner mit der Situation umgingen.

So haben Flutbetroffene das Hochwasser an Ahr und Swist erlebt
So haben Flutbetroffene das Hochwasser an Ahr und Swist erlebt

Zur Sicherheit klingelt nachts der WeckerSo haben Flutbetroffene das Hochwasser an Ahr und Swist erlebt

Wenige Stunden heftige Gewitter reichen aus, damit Ahr, Swist und ihre Nebenbäche anschwellen - und teils auch über die Ufer schwappen. Was macht es mit den Flutbetroffenen von 2021, wenn erneut nachts Blaulicht flackert und das Wasser in den Keller fließt?

Unwetter stellt Notfallkonzept in Rheinbach auf die Probe
Unwetter stellt Notfallkonzept in Rheinbach auf die Probe

Überflutungen in FlerzheimUnwetter stellt Notfallkonzept in Rheinbach auf die Probe

Im Unwetter-Dauereinsatz waren Feuerwehr und andere Kräfte in Rheinbach-Flerzheim. Auch kam zum ersten Mal das nach der Flut 2021 entwickelte Resilienzkonzept der Stadt zum Tragen. Hat es funktioniert?

Debatte um Hochwasserschutz an der Steinbachtalsperre
Debatte um Hochwasserschutz an der Steinbachtalsperre

Politik uneinsDebatte um Hochwasserschutz an der Steinbachtalsperre

Wenn es um die Möglichkeiten von Hochwasserschutz und Naherholung an der Steinbachtalsperre geht, haben Vertreter von Euskirchen und Swisttal unterschiedliche Positionen. Thomas Keßeler, Grüner Stadtverordnete aus Euskirchen, meint: Ein höheres Stauvolumen ist ein Muss für mehr Hochwasserschutz.

So sollen die Rheinbach Classics 2024 ablaufen
So sollen die Rheinbach Classics 2024 ablaufen

Kleiner, aber mit HighlightsSo sollen die Rheinbach Classics 2024 ablaufen

Drei Tage zurück in die Zeit der chromblitzenden Autos und Petticoats: Das waren die Rheinbach Classics über Jahre. Nach Corona und Flut tat sich die Großveranstaltung mit einem Neustart schwer. Jetzt haben die Veranstalter verraten, was 2024 auf dem Programm steht – und wie sie die Kosten einschätzen.

Wählergemeinschaft droht das Aus
Wählergemeinschaft droht das Aus

Kommunalpolitik in SwisttalWählergemeinschaft droht das Aus

Seit Ende 2013 engagieren sich die Mitglieder der Wählergemeinschaft „Bürger für Swisttal“ (BfS) in der Gemeindepolitik. Nun droht den BfS, obgleich sie mit drei Mitgliedern im Gemeinderat vertreten sind. Das ist der Grund.

Seniorenzentrum Stella Vitalis zieht nach Skandalen Konsequenzen
Seniorenzentrum Stella Vitalis zieht nach Skandalen Konsequenzen

Schwere Vorwürfe in BuschhovenSeniorenzentrum Stella Vitalis zieht nach Skandalen Konsequenzen

Keine Hilfe beim Toilettengang, tagelang keine Dusche, vergessene Medikamente: Vor rund einem Jahr berichteten Angehörige von Bewohnern des Stella-Vitalis-Seniorenzentrum in Buschhoven von schrecklichen Zuständen. Und wie ist die Lage heute?

Angehörige berichten von Missständen bei Stella Vitalis in Weilerswist
Angehörige berichten von Missständen bei Stella Vitalis in Weilerswist

Probleme in einem weiteren SeniorenheimAngehörige berichten von Missständen bei Stella Vitalis in Weilerswist

Die Angehörigen von Bewohnern des Stella Vitalis Haus in Swisttal-Buschhoven haben sich so große Sorgen um die dort lebenden Senioren gemacht, dass sie in einem Video Kritik an den dortigen Zuständen übten. Daraufhin gab es auch aus einem weiteren Stella-Vitalis-Haus in der Nähe ähnliche Berichte.

Grabenstraße in Rheinbach soll in beide Richtungen befahrbar werden
Grabenstraße in Rheinbach soll in beide Richtungen befahrbar werden

Entlastung der HauptstraßeGrabenstraße in Rheinbach soll in beide Richtungen befahrbar werden

Die Verkehrssituation an der Rheinbacher Hauptstraße ist eng. Entlastung könnte es bringen, wenn die Grabenstraße in beide Richtungen befahrbar wäre. Erste Pläne gibt es dazu – aber auch vieles, das vorher geschehen müsste. Sogar ein Abriss steht an

So viel Wasser soll künftig in die Steinbachtalsperre
So viel Wasser soll künftig in die Steinbachtalsperre

Hochwasserschutz oder NaherholungSo viel Wasser soll künftig in die Steinbachtalsperre

Update · Es brauchte endlich eine Entscheidung zu der Frage, wie viel Wasser in der Steinbachtalsperre zukünftig wieder angestaut werden soll. In der Sondersitzung des zuständigen Wasserversorgungsverbandes ging es dabei hoch her.

Noch immer offene Fragen zur Zukunft der Steinbachtalsperre
Noch immer offene Fragen zur Zukunft der Steinbachtalsperre

Hochwasserschutz, Optik und BrauchwasserNoch immer offene Fragen zur Zukunft der Steinbachtalsperre

Über die maximale Wassermenge, die zukünftig in der Steinbachtalsperre möglich sein soll, ist entschieden. Was nicht heißt, dass alle Fragen rund um die Zukunft des derzeit leeren Gewässers geklärt sind. Was noch wichtig werden könnte.

Das sagt die Polizei zur provisorischen Fahrradstraßen-Beschilderung in Rheinbach
Das sagt die Polizei zur provisorischen Fahrradstraßen-Beschilderung in Rheinbach

Notdürftig überklebtDas sagt die Polizei zur provisorischen Fahrradstraßen-Beschilderung in Rheinbach

Der Rat der Stadt Rheinbach hat am Montag angeordnet, die umstrittenen Fahrradstraßen unverzüglich für den Durchgangsverkehr freizugeben. Das ist auch geschehen – auf unkonventionelle Weise. Das sagt die Bonner Polizei dazu.

Swisttaler Sorgen gegen Euskirchener Wünsche
Swisttaler Sorgen gegen Euskirchener Wünsche

Kommentar zur Einstauung an der SteinbachtalsperreSwisttaler Sorgen gegen Euskirchener Wünsche

Meinung · Bei der Steinbachtalsperre prallen Wünsche aus Euskirchen auf Sorgen aus Swisttal. Warum erstere Vorzug vor dem Hochwasserschutz bekommen, ist schwer nachvollziehbar. Die Stimmverhältnisse in der zuständigen Versammlung sollten daher überdacht werden, findet GA-Redakteurin Juliane Hornstein.

Welche Probleme durch die Freigabe für den Durchgangsverkehr auftauchen
Welche Probleme durch die Freigabe für den Durchgangsverkehr auftauchen

Rheinbacher FahrradstraßenWelche Probleme durch die Freigabe für den Durchgangsverkehr auftauchen

Die Rheinbacher Fahrradstraßen sollen für den gesamten Kfz-Verkehr freigegeben werden. Diese Entscheidung aus dem Ausschuss für Umwelt und Mobilität stand nun auch im Rheinbacher Stadtrat auf der Tagesordnung. Es gab ein deutliches Votum – allerdings lässt das aus Sicht der Stadtverwaltung wichtige Fragen offen.