"Klasse 2000": Bad Neuenahrer Grundschüler machen seit 15 Jahren mit

"Klasse 2000" : Bad Neuenahrer Grundschüler machen seit 15 Jahren mit

Klaro weiß, wie es geht. Die Symbolfigur des deutschlandweiten Programms "Klasse 2000 - Gesundheitsförderung in der Grundschule, Gewaltvorbeugung und Suchtvorbeugung" hilft Grundschulkindern zu lernen, was sie selbst tun können, damit es ihnen gut geht.

Auch die Kinder der Grundschule Bad Neuenahr haben Bekanntschaft mit Klaro gemacht. Seit 15 Jahren macht die Grundschule Bad Neuenahr mit bei "Klasse 2000". Auch in diesem Jahr ist es wieder soweit dank der Unterstützung in erster Linie des Lions Clubs Bad Neuenahr, aber auch vom örtlichen Rotary Club, Bankinstituten und unter anderem des Fördervereins der Grundschule sowie von Rektor Hubert Rieck.

In dessen Beisein überreichten die Kinder der Klasse 4b mit ihrer Lehrerin Birgit Flörke dem Präsidenten des Lions Clubs, Günther Langen, und den Beauftragten für "Activity" und "Klasse 2000", Lothar Lindner, sowie dem Mediziner Gerhard Kreuter eine selbst angefertigte Fotocollage, die zeigt, mit welcher Begeisterung die Kinder sich an den Aktionen des Gesundheitsprogramms beteiligen.

Kreuter wies auch auf die Nachhaltigkeit des Programms hin, wie eine große Studie zeige: Ehemalige "Klasse 2000"-Kinder rauchten am Ende der siebten Klasse deutlich seltener und tränken wesentlich weniger Alkohol als Jugendliche, die nicht an dem Programm teilgenommen hätten, das seit 1991 mehr als eine Million Kinder erreicht habe.

Zum "Einmaleins des gesunden Lebens" innerhalb des Programms gehören Bewegung, Entspannung, gesund essen und trinken genauso wie gute Beziehungen zu anderen, die gewaltfreie Lösung von Konflikten und Nein-Sagen-Können zu Tabak und Alkohol. Laut Hubert Rieck soll die Grundschule auch weiterhin an "Klasse 2000" teilnehmen.