1. Bonn

Angeln in Bonn: Die besten Plätze rund um Rhein und Sieg

Rhein, Sieg und andere Möglichkeiten : Die besten Angelplätze in Bonn und der Region

Die Rute ausgewählt, den Blinker gesetzt, Petri Heil! Der Angelsport erfreut sich auch im Bonner Umland großer Beliebtheit. Mit Rhein und Sieg liegen gleich zwei bei Anglern beliebte Flüsse direkt vor der Haustür. Alternativen bieten die speziell angelegten Fischteiche in der Region.

Angeln liegt im Trend: Mehr als sechs Millionen Deutsche gehen laut dem Deutschen Angelfischerverband mindestens einmal im Jahr fischen. Auch in Bonn und Umgebung werden häufig die Ruten auf der Jagd nach Barbe, Barsch und Brasse ausgeworfen. Grundvoraussetzung hierfür ist ein gültiger Angelschein, der ähnlich wie beim Führerschein, unbedingt zum fischen benötigt wird. Ist diese Bedingung erfüllt, gibt es für die Bonner Angler mehrere Möglichkeiten, ihrem Hobby nachzukommen:

Angeln an Rhein und Sieg

Angler, die es auf Hechte, Karpfen, Rotfedern, Schleien oder Zander abgesehen haben, sind an Rhein und Sieg genau richtig. Um diese und weitere Fischarten überhaupt fangen zu dürfen, braucht es neben dem Angelschein jedoch zunächst noch eine Gastkarte, den sogenannten Fischereierlaubnisschein. Dieser bescheinigt dem Angler, rechtmäßig in einem bestimmten Gewässer fischen zu dürfen. Für den Rhein lässt sich eine Erlaubnis für drei Tage (zwölf Euro) oder ein Jahr (40 Euro) ausstellen. Für die Sieg gibt es Tageskarten, die zehn Euro kosten.

Kaufen kann man die Gastkarten in ausgewählten Angelläden. Für den Rhein dürfen unter anderem die Läden Angelsport Bonn, AngelHaken in Bonn-Beuel, HiFish Angelgeräte in Siegburg, das Angelcenter Köln-Bonn oder die Knauber Filiale in Bad Godesberg die Erlaubnisscheine ausstellen. Für die Sieg lässt sich eine Gastkarte bei Angelsport Bonn erwerben. Mehr Informationen finden sich auf der Webseite der Rheinfischerei NRW.

Forellen sind Anglerlieblinge und können in den meisten Angelteichen der Region befischt werden. Foto: DPA

Angelteiche in der Bonner Region

Wer seine Chancen auf einen erfolgreichen Fang erhöhen oder eine bestimmte Fischart an den Haken bekommen möchte, für den bieten extra angelegte Angelteiche eine Alternative. Die Betreiber locken mit vollen Teichen, Essensangeboten und besonderen Fangaktionen. Folgende Teiche aus der Bonner Umgebung bieten ausgiebigen Angelspaß:

  • Angelpark Krumbachsmühle: Vier der insgesamt sieben Teichen dürfen von Gästen befischt werden. Im Besatz des Angelparks bei Asbach (Kreis Neuwied) befinden sich unter anderem Forellen, Hechte, Karpfen, Saiblinge, Störe und Zander. Gastkarten kosten je nach Teichauswahl zwischen 25 und 32 Euro. Weitere Informationen gibt es auf www.angelpark.eu
  • Angelpark Witterschlick: 25 bis 32 Euro kostet die Fischerei in einem der drei Teiche in Alfter-Witterschlick, die vor allem auf die Forellenjagd ausgelegt sind. In einem der Teiche gibt es außerdem Hechte, Störe, Welse und Karpfen zu angeln. Weitere Informationen unter anderem zum neu angebotenen Spoon-Angeln finden Sie unter www.angelpark-witterschlick.de
  • Forellenzucht und Angelpark Caster: Der Angelpark Caster in Mechernich in der Eifel hat sich ganz auf die Forelle spezialisiert. Sowohl auf dem Teller wie auch im kühlen Nass gibt es hier frischen Fischbesatz. Eine Besatzkarte für einen der sechs Teiche ist für 15 bis 25 Euro zu erwerben. Mehr zu aktuellen Veranstaltungen und Terminen unter www.forellenzucht-caster.de
  • Angelpark Ortsiefen: Zwei Teiche mit vielfältiger Fischauswahl wie Saibling, Karpfen, Wels, Stör, Hecht und Zander warten auf Angelbesucher in Much. Außerdem gibt es in einem kleineren dritten Teich die Möglichkeit, sich auf den Fang von Lachs- und Regenbogenforellen zu konzentrieren. Mehr Informationen unter www.angelpark-ortsiefen.de

In Angelvereinen können Jung und Alt alles rund um die Fischei lernen. Foto: Matthias Kehrein

Angelvereine in Bonn

Angelvereine bieten die dritte Alternative für Angler in Bonner. Sie bewirtschaften mit Teichen, Weihern oder Flussnebenarmen häufig eigene Fanggewässer, die nur als Vereinsmitglied befischt werden dürfen. Außerdem können junge Nachwuchsfischer hier erste Kontakte zu erfahrenen Anglern knüpfen und alles rund um das Thema Fischen oder den Erwerb des benötigten Angelscheins erfahren. Zu den Vereinen rund um Bonn zählen unter anderem der Sportangelverein Bad Godesberg, die Sportanglergemeinschaft Beuel, der Angelsportverein Sieglar oder die Fischereibruderschaft zu Bergheim an der Sieg.