1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Radtouristiktour: 50 Kuchen für 780 Radfahrer

Radtouristiktour : 50 Kuchen für 780 Radfahrer

Bei schönstem Sonnenschein und strahlend blauem Himmel luden der RTC-Mehlem 1984 und Fun Bikes zur 26. Pfingstmontag-Radtouristikfahrt nach Lannesdorf. Vom Sportpark Pennenfeld ging es für die über 780 begeisterten Radler je nach eigenem Ermessen über fünf Strecken quer durch das Rheinland.

Auf den 25, 45, 78, 113 und 157 Kilometer langen Radtouren stellte der RTC-Mehlem vier Kontrollpunkte mit Verpflegung und Getränken, und auch die Stempel zum Nachweis der zurückgelegten Strecke wurden an diesen Kontrollstellen fleißig verteilt.

"Radfahren ist für uns mehr als nur Sport, als Bewegung, es ist auch die Geselligkeit im Verein, mit anderen Radlern und mit der Natur, die für uns im Vordergrund steht", freut sich Jochen Güttes, Vorsitzender des Radclubs, über die rege Teilnahme an der traditionellen Pfingstmontag-Tour, die im vergangenen Jahr den widrigen Wetterverhältnissen zum Opfer gefallen war. Doch an diesem Pfingstwochenende spielte das Wetter mit, "passend zum 30-jährigen Vereinsjubiläum", sagt Güttes schmunzelnd.

Auch die Verantwortlichen der Multiple Sklerose (MS) Vereinigung Bonn/Rhein-Sieg, Regina Gaul und Peter von Jagow, konnten in diesem Jahr nun ihre Sponsorenfahrt bewerben und freuten sich über eine Handvoll Mitglieder, die trotz des warmen Wetters an der Radtour teilnahm. "Menschen mit einer MS-Diagnose sind eigentlich sehr hitzeempfindlich", erklärt Gruppenleiterin Gerbera Nalbach, "doch die Radtour ist eine schöne Möglichkeit, diese Krankheit in das Bewusstsein zu bringen, und auf der anderen Seite eine gute Gelegenheit, um aus seiner Komfortzone zu kommen und aktiv am Leben teilzunehmen."

Bereits um 7 Uhr morgens standen die ersten Rad-Begeisterten mit ihren Rennrädern am Startpunkt bereit. Über Pech, Peppenhoven und Kirchsahr ging es bis nach Sierscheid in Rheinland-Pfalz und wieder zurück. Für den Notfall waren zwei Streckenfahrzeuge des RTC-Mehlem unterwegs, die mit Erste-Hilfe-Koffern und allerlei Radbedarf, wie Ketten und Schläuchen, zur Stelle waren.

Am späten Nachmittag wurden die ausgepowerten Radler von den Freiwilligen und Ehrenamtlichen des RTC-Mehlem mit Kuchen, Grillwürstchen und anderen Speisen und Getränken versorgt. "Da geht ein riesengroßes Dankeschön an unsere Frauen, die das ganze Wochenende gebacken haben und so über 50 Kuchen beigesteuert haben", bedankt sich Jochen Güttes und freut sich schon jetzt auf das kommende Jahr, in der Hoffnung, dass auch dann das Wetter es gut mit den Radlern der Radtouristikfahrt meint.