1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Bad Godesberg: Aggressive Jugendliche beschäftigen Polizei

Bad Godesberg : Aggressive Jugendliche beschäftigen Polizei

An drei Wochenenden in Folge hatte eine Gruppe Jugendlicher und junger Erwachsener in der Bad Godesberger Innenstadt Passanten angepöbelt, beleidigt und bedroht.

Auch Sachbeschädigungen und Körperverletzungen waren angezeigt worden. Am vergangenen Wochenende ist die Polizei entschlossen gegen die Störer vorgegangen. Das Ergebnis: Mehrere Männer im Alter zwischen 14 und 22 Jahren müssen mit Strafanzeigen wegen Sachbeschädigung, Beleidigung und Widerstandes gegen Polizisten rechnen.

Von "Auseinandersetzungen zwischen alkoholisierten, aggressiven Jugendlichen und der Polizei" berichten GA-Leser, die am Samstagabend Augenzeugen der Szenen auf der Koblenzer Straße waren. Bereits tags zuvor hatten sich nahe der Einmündung der Straße Am Kurpark ähnliche Szenen abgespielt.

So hatten am Freitag Beamte zunächst mehrere Kleingruppen junger Männer kontrolliert, die sich gegenüber Passanten und Polizisten äußerst aggressiv zeigten. "Sie beleidigten und bedrohten die Beamten, und einige von ihnen kamen Platzverweisen nicht nach. Als sie daraufhin in Gewahrsam genommen werden sollten, sperrten sie sich gegen die Mitnahme, schlugen und traten um sich", schildert die Polizei den Hergang.

Vier Personen mussten Handfesseln angelegt werden. Anschließend wurden sie ins Gewahrsam gebracht. Vier Jugendliche wurden ihren Eltern übergeben. Am Samstagabend dann das gleiche Bild: Gegen 22 Uhr hatten Jugendliche Mülltonnen auf der Koblenzer Straße umgeworfen. Zuvor war es in einem Schnellrestaurant zu einer Körperverletzung gekommen.

Als die Polizei daraufhin Verdächtige kontrollierte, stieß sie wie am Vortag auf Widerstand. Die Beamten setzten Pfefferspray und einen Polizeihund ein. Schließlich verbrachten fünf junge Männer die Nacht zu Sonntag im Polizeipräsidium. Die Ermittlungen dauern an, das Thema Gewalt ist einmal mehr akut in Bad Godesberg.