1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Bibele Bonnse Berg School: Alles orange am "Koninginnedag"

Bibele Bonnse Berg School : Alles orange am "Koninginnedag"

Anlässlich des "Koninginnedag" und des Thronwechsels hat gestern die Niederländische Schule Bonn groß gefeiert. Der "Koninginnedag" ist in den Niederlanden ein beliebter Feiertag und fand nun 33 Jahre lang am 30. April, dem Geburtstag der ehemaligen Königin Beatrix, statt. Ab 2014 wird der "Koningsdag" dann auf den 27. April, dem Geburtstag des neuen Königs Willem Alexander, fallen.

Es war ein fröhliches und ereignisreiches Fest: Zum einen gibt es jedes Jahr den sogenannten "Vrijmarkt", bei dem - ähnlich unserem Flohmarkt - die Kinder ihre Spielsachen an andere Kinder verkaufen dürfen. Viele Spiele werden gespielt, neben Sackhüpfen und Bälle werfen auch das typisch niederländische Spiel "Sjoelen", bei dem Spielsteine in verschiedenen Boxen landen müssen.

Typisch niederländisch waren an diesem Tag auch Kleidung und Essen: Über Kronen und orangefarbene T-Shirts und Brillen bis hin zu Pannekoeken und orangen Muffins war alles dabei. Eigens für den Thronwechsel war jede Familie beauftragt worden, eine Fahne aus Stoff zu gestalten, die dann, zu einer langen Girlande zusammengeheftet, stolz dem Fotografen präsentiert wurde. Dabei sangen alle kräftig "Wilhelmus van nassouwe", die niederländische Nationalhymne.

Anschließend wurde auf einer großen Leinwand gemeinsam die Krönung des neuen Königs verfolgt. Dazu gab es noch ein Quiz, bei dem die Kinder ihr Wissen über das Königshaus und die Krönung direkt testen konnten.

Schulleiterin Maaike Boes sagte: "Wir versuchen hier viel, was in den Niederlanden passiert, aufzugreifen. Zum Beispiel haben auch unsere Schüler ihre Träume aufschreiben dürfen, wie es das niederländische Könighaus dem Volk vorgeschlagen hatte." Ab nächstem Jahr wird wohl auch in der Bibele Bonnse Berg School in Bonn mehr Sport am "Koningsdag" betrieben werden, denn in Amsterdam haben fast 6000 Schüler an den Königsspielen teilgenommen, die der sportliche Willem Alexander ins Leben gerufen hat.

Da wird dann natürlich auch mitgemacht, ergänzte die erste Vorsitzende des Elternrats, Miriam de Jong. Bei "Oranjebitter" und "Bitterballen" trafen sich im Anschluss noch viele Niederländer in der Sportsbar des Bonner Hockey- und Tennisvereins, um den Tag entspannt und gemütlich ausklingen zu lassen.