1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Nach Brand im BSI: Am Montag konnte weitgehend normal gearbeitet werden

Nach Brand im BSI : Am Montag konnte weitgehend normal gearbeitet werden

Zu keinen größeren Beeinträchtigungen ist es am Montag im Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) an der Godesberger Allee nach dem Brand am Tag zuvor gekommen.

Das teilte BSI-Sprecher Matthias Gärtner auf Anfrage mit. Betroffenen gewesen sei nur die Kantine im fünften Stock, so der Bundesamtssprecher weiter.

Wie berichtet war in dem Gebäude am Sonntagabend ein Brand ausgebrochen, bei dem es zu heftiger Rauchentwicklung gekommen war. Nach Aussage von Horst Neffgen, Einsatzleiter der Bonner Feuerwehr, habe es sich um ein offenes Feuer gehandelt. Auslöser war laut Neffgen vermutlich der Defekt an einem Durchlauferhitzer in der Kantine des BSI gewesen.

Wie es genau dazukommen konnte, ist aber noch unklar. 19 Wehrleute hatten das Feuer am Sonntag schnell in den Griff bekommen. Ein Großteil des Gebäudes musste entlüftet werden. Verletzt wurde laut Feuerwehr niemand. Die Polizei geht von einem Schaden in Höhe von rund 30.000 Euro aus.