1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Der verrückte Parkscheinautomat vor der Post: Auf den Cent genau

Der verrückte Parkscheinautomat vor der Post : Auf den Cent genau

Mittlerweile sorgt der Parkschein-Automat vor der Hauptpost in der Koblenzer Straße für erheblichen Medienrummel. Auch gestern schaute mal wieder ein Fernsehteam vorbei, um über das wohl populärste "Cent-Grab" weit und breit zu berichten.

Der Grund: Der Automat nimmt für die ersten 30 Minuten Parkzeit 35 Cent. Und jetzt kommt's: Auf den Cent genau, nicht mehr und nicht weniger. Wer beispielsweise 50 Cent hineinwirft, bekommt sie sofort retour. "Viele denken dann, er ist kaputt", berichtet Ruby Sardar, die nur wenige Meter entfernt ihre Baguetterie betreibt. Sie kann ein Lied über diesen Parkscheinautomaten singen. "An manchen Tagen kommen etwa 30 bis 40 Leute in unser Geschäft, um Geld zu wechseln", erzählt sie. Die Geschäftsfrau ist darauf vorbereitet, entsprechende Münzrollen mit 5-, 10- und 20-Cent-Stücken hat sie immer auf Lager.

Der Stadt Bonn ist dieser einzigartige Automat und die damit verbundene Problematik wohlbekannt. Das Problem: Eine Umrüstung ist zu teuer. Und der krumme Betrag, tja, den wollte die Politik so haben. Tipp der Stadt für Kurzzeitparker: Die so genannte Brötchentaste. Drückt man sie, kann man die ersten 15 Minuten kostenlos parken. Für Besucher der Post, gerade jetzt in den Wochen vor Weihnachten, keine Alternative.

Mein Tipp: Immer 35 Cent dabei haben.