1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Gesundheitsmesse in der Stadthalle: Auf die Bewegung kommt es an

Gesundheitsmesse in der Stadthalle : Auf die Bewegung kommt es an

Die große Gesundheits-, Wellness- und Fitnessmesse "bonn gesund" hat am Sonntag trotz oder vielleicht gerade wegen des schlechten Wetters viele Besucher in die Stadthalle Bad Godesberg gelockt.

Mit einem umfangreichen Vortrags- und Workshop-Programm von Medizinern und Therapeuten aus der Region erlebten die Besucher einen informativen Gesundheitstag.

Zu den Partnern von "bonn gesund" gehörten in diesem Jahr die Paritätische Selbsthilfe-Kontaktstelle Bonn, das Herzzentrum der Uniklinik Bonn, die Deutsche Gesellschaft für Mann und Gesundheit, die Selbsthilfe Schlaf Apnoe Bonn, die Deutsche Herzstiftung sowie die Selbsthilfegruppe Defibrillator und die COPD-Selbsthilfegruppen (ein Zusammenschluss Lungenkranker) Bonn.

Eine Vielzahl an Ausstellern boten auf einer Fläche von rund 1.500 Quadratmetern den Besuchern viele kostenlose Wellnessangebote und Gesundheits-Checks an, erläuterte Veranstalter Christoph Steinhauer. Viele regionale und überregionale Firmen informierten über ihre Produkte und Dienstleistungen, lieferten "Ideen für Seele und Körper", so der Veranstalter.

An den Ständen der Selbsthilfegruppen aus Bonn und Umgebung gab es den gesamten Tag über Beratungsgespräche. Oft hieß es, dass der menschliche Organismus ohne Bewegung nicht existieren könne - deshalb heißt die Devise auch "Bewegung lässt sich durch nichts ersetzen".

Viele Fragen beantworteten die Aussteller etwa zu biologischen Krebstherapieformen und Therapie von chronischer Migräne, der Stoffwechselerkrankung Diabetes mellitus und passender Ernährung samt belebendem sauberem Trinkwasser, das mittels Molekularfiltration gewonnen wird.

Über Präventivangebote, Schuppenflechte und familiäre Zystennieren konnte man sich genauso informieren wie über Rheuma-Erkrankungen, die nicht nur ältere Leute betreffen können.

Zur Blutabnahme wurde bis in den frühen Nachmittag Männer am Stand der Deutschen Gesellschaft für Mann und Gesundheit aufgefordert, um eventuelle Mangelerscheinungen an Testosteron zu ermitteln. So mancher unterzog sich einem Hörtest und informierte sich dabei über mögliche Hörminderungen und Gegenmaßnahmen.

Heilpraktikerin Beate Blasius lud für einen Qi-Gong-Workshop auf die Bühne der Stadthalle ein, um die chinesische Heilkunst näher kennenzulernen. Natürliche Bewegungen wiederzuentdecken und die "Freiheit der Füße neu erleben", hieß es bei einem Anbieter von sogenannten Barfußschuhen.