1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Bad Godesberg: Bewaffnete verletzen Taxifahrer schwer

Mann wird schwer verletzt : Bewaffnete verletzen Taxifahrer in Bad Godesberg schwer

Mit großen Messern bewaffnet haben zwei Unbekannte in der Nacht zu Sonntag einen Taxifahrer in Bad Godesberg ausgeraubt. Die Täter verletzten den Fahrer schwer und raubten ihm seine Einnahmen.

Unbekannte haben Samstagnacht in Bad Godesberg einen 45-jährigen Taxifahrer mit Messern attackiert und ihn beraubt. Wie die Polizei mitteilte, verletzten sie den Fahrer schwer. Er musste vor Ort von einem Notarzt betreut werden und wurde dann in ein Krankenhaus gebracht.

Gegen 23.15 Uhr näherten sich die beiden maskierten Männer den Taxis, die am Kurpark standen. Beide Männer sollen mit einem großen Messer bewaffnet gewesen sein. Damit bedrohten sie zwei Fahrer und forderten sie auf, ihnen die Einnahmen des Tages zu geben.

Ein 63-jähriger Fahrer schloss sich in seinem Taxi ein und rettete sich so vor dem Angriff. Ein 45-jähriger Taxifahrer wurde von den Männern angegriffen und erlitt mehrere Schnittwunden. Die Männer raubten ihm seine Einnahmen und flüchteten.

Fahrer nach Attacke nicht vernehmungsfähig

Während des Angriffs verständigte der Fahrer, der sich eingeschlossen hatte, die Polizei. Die Unbekannten flüchteten anschließend über die Straße am Michaelshof in Richtung der Godesberger Innenstadt. Die Beamten rückten mit acht Streifenwagen zum Tatort aus. Sie konnten die beiden Männer allerdings nicht festnehmen. Der 45-Jährige kam in ein Krankenhaus und war zunächst nicht vernehmungsfähig.

Der erste Tatverdächtige soll 25 bis 30 Jahre alt und 1,70 bis 1,80 Meter groß sein. Er trug während des Angriffs eine dunkle Jacke und eine rote Stoffmaske mit weißen Punkten. Den Angaben zufolge sprach er arabisch und deutsch. Der zweite Tatverdächtige soll 25 bis 35 Jahre alt sein.