Kunst in Bonn Mysteriöse Holzinstallationen an mehreren Orten in Bad Godesberg aufgetaucht

Bad Godesberg · In Bad Godesberg hängen an öffentlichen Orten neuerdings mysteriöse Holzinstallationen, die in Größe und Form variieren. Anwohner rätseln über die Identität und die Intention der Künstlerin oder des Künstlers.

 Wer hinter der Streetart aus Holz am Berufskolleg an der Augustastraße steckt, fragt sich Ulrike Falckenberg-Bongarts.

Wer hinter der Streetart aus Holz am Berufskolleg an der Augustastraße steckt, fragt sich Ulrike Falckenberg-Bongarts.

Foto: Axel Vogel

Ist das ein Mäusegesicht? „Für mich ganz eindeutig“, sagt Ulrike Falckenberg-Bongarts und betrachtet das Werk aus alten Latten, das offenbar mit ein paar schnellen Handgriffen entstanden ist. Vor einigen Tagen hat sie die kleine Holzinstallation an einer Wand in der Nähe des Kinopolis entdeckt. Zwei Leisten hängen als Ohren über einer spitzen Nase, die offenbar aus einem Kantstück in Dreiecksform gesägt wurde. Alle drei Bauteile wurde einfach mit ein paar Nägeln fixiert, schon war der Hingucker für die Moltkestraße perfekt. „Das sieht doch eindeutig aus wie eine Maus“, sagt die Bad Godesbergerin. Auch wenn Kunst immer im Auge des Betrachters liegt, Ulrike Falckenberg-Bongarts hat recht, es handelt sich ganz offensichtlich um einen Nager. Seit Ende Januar „lebt“ die hölzerne Maus neben dem Kino – inmitten einer trostlosen Steinwand.