Tat ereignete sich Mitte Januar Tatverdächtiger nach Messerattacke in Bad Godesberg festgenommen

Bad Godesberg · Im Januar hatten unbekannte Täter einen 21-jährigen Syrer in der Bad Godesberger Innenstadt attackiert und mit einem Messer schwer verletzt. Nun hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen.

Nach der Messerattacke Am Fronhof in Bad Godesberg sperrte die Polizei das Gebiet weiträumig ab. (Archivfoto)

Nach der Messerattacke Am Fronhof in Bad Godesberg sperrte die Polizei das Gebiet weiträumig ab. (Archivfoto)

Foto: Richard Bongartz

Nach einer Messerattacke in Bad Godesberg im Januar hat die Polizei nun einen Tatverdächtigen in Köln festgenommen. Am 17. Januar war ein 21-jährigen Syrer gegen 14.15 Uhr auf der Straße „Am Fronhof“ in der Bad Godesberger Innenstadt von mehreren Unbekannten attackiert und mit einem Messer sowie durch Schläge und Tritte schwer verletzt worden.

Ein Fahndungsteam nahm am vergangenen Samstag gegen 23 Uhr drei Tatverdächtige im Alter von 22, 23 und 24 Jahren in der Kölner Innenstadt vorläufig fest. Die Beamten hatten einen Hinweis erhalten.

Nach den bisherigen Ermittlungen soll es sich bei dem 22-Jährigen – ebenfalls Syrer – um den mutmaßlichen Haupttäter handeln. Auf Antrag der Bonner Staatsanwaltschaft wurde er einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl wegen versuchten Mordes. Die beiden vorläufig festgenommenen Begleiter des 22-Jährigen wurden nach Abschluss der ersten polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Die Ermittlungen der Mordkommission dauern auch mit Blick auf weitere Tatbeteiligte noch an.

Das Opfer hatte sich nach früheren Angaben zur vermeintlichen Abwicklung eines Geldtransfergeschäfts ins Ausland mit Tatverdächtigen getroffen.

(ga/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort