1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Bad Godesberg: Ministerpräsidenten treffen sich in der Redoute

Größeres Polizeiaufkommen in Bad Godesberg : Ministerpräsidenten treffen sich in der Redoute

Nach dem Empfang der zweitägigen Ministerpräsidentenkonferenz auf Schloss Drachenburg oberhalb von Königswinter trafen sich die Länderregierungschefs am Donnerstagabend in der Redoute in Bad Godesberg.

Am Donnerstagabend war das hohe Polizeiaufkommen rund um die Redoute in Bad Godesberg kaum zu übersehen: An jeder Ecke parkten Mannschafts- und Streifenwagen. Gegen 18.30 Uhr sperrten die Beamten die Brunnenallee, die Straße Am Kurpark, die Schwertberger Straße und die Junkerstraße.

Am Abend nach dem Start der Ministerpräsidentenkonferenz im Schloss Drachenburg oberhalb von Königswinter haben sich die Länderregierungschefs laut Polizeiangaben in der Redoute zu einem Abendessen getroffen. In Kolonnen kamen sie an dem geschichtsträchtigen Ort an, wo gekrönte Häupter, Präsidenten und hochrangige Politiker zu Bonner Hauptstadtzeiten immer wieder empfangen wurden.

Parkplätze waren gesperrt

Während des Empfangs der Länderregierungschefs auf Schloss Drachenburg waren Teile der Kurfürstenallee und die beiden großen Parkplätze gesperrt. Offiziell aufgrund eines „Umzuges“ zwischen 7 und 22 Uhr, wie Schilder verrieten. Statt Umzugswagen standen auf den Parkplätzen allerdings unzählige Polizeifahrzeuge sowie gepanzerte Limousinen.

Mehrere Mini-Busse und Reisebusse brachten die Mitglieder der einzelnen Delegationen nach Bad Godesberg. Die Redoute selber wurde mit den nordrhein-westfälischen Landesfarben illuminiert. Teile des Redoutenparks wurden ebenfalls hell erleuchtet. Ein privater Sicherheitsdienst sowie Polizisten kontrollierten die Zugänge zum Gebäude. Teilweise konnte deshalb auch der Redoutenpark nicht genutzt werden.

 Hohes Polizeiaufkommen rund um La Redoute, wo die Regierungschefs der Länder sich am Abend des Auftakttages der Ministerpräsidentenkonferenz treffen.
Hohes Polizeiaufkommen rund um La Redoute, wo die Regierungschefs der Länder sich am Abend des Auftakttages der Ministerpräsidentenkonferenz treffen. Foto: Maximilian Mühlens

Ministerpräsidenten tagen am Freitag auf dem Petersberg

Die Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) tagt ab morgen unter dem Vorsitz des nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Armin Laschet (CDU) auf dem Petersberg oberhalb von Königswinter. Unter anderem geht es dabei um die Corona-Krise, aber auch um die Bewältigung der Flutkatastrophe.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Der General-Anzeiger arbeitet dazu mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Wie die repräsentativen Umfragen funktionieren und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.