1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Bad Godesberg - Verletzte bei Wohungsbrand in Pennenfeld

Brand in Pennenfeld : Personen waren in der Wohnung eingeschlossen

Fünf Menschen erleiden Rauchvergiftungen bei einem Wohnungsbrand in der Maidenheadstraße im Stadtteil Pennenfeld. Warum das Feuer in der Nacht zu Donnerstag ausbrach, ist noch unklar.

In der Nacht zu Donnerstag hat gegen 2 Uhr eine Wohnung im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Maidenheadstraße im Stadtteil Pennenfeld gebrannt. Nach einem Bericht der Feuerwehr waren die Bewohner zu diesem Zeitpunkt vom Rauch eingeschlossen.

Das Feuer soll sich anschließend stark ausgedehnt haben und drohte über den Balkon und die Fassade auf das Dachgeschoss überzugehen, so die Feuerwehr. Mit mehreren Trupps brachten die Wehrkräfte die eingeschlossenen Personen in Sicherheit. Laut Feuerwehr erlitten fünf Personen Rauchvergiftungen. Die Polizei vermeldete vier verletzte Personen. Sie wurden in die umliegenden Bonner Krankenhäuser transportiert.

Die parallel von außen eingeleiteten Löschmaßnahmen der Wehrkräfte zeigten schnell Wirkung, sodass das Feuer durch die Unterstützung von einem im Inneren der Wohnung eingesetzten Trupp unter Kontrolle gebracht werden konnte. Die Brandwohnung selbst als auch eine angrenzende Wohnung sollen bis auf Weiteres nicht bewohnbar sein. Zwecks Unterbringung ist eine Familie beim Sozialamt untergekommen.

Noch in der Nacht haben Ermittler ihre Arbeit aufgenommen. Die Brandursache war am Donnerstagmorgen noch unklar. Im Einsatz befanden sich insgesamt 35 Einsatzkräfte der Feuerwache 1,2 und 3 der Berufsfeuerwehr, des Rettungsdienstes, die Freiwillige Feuerwehr Lannesdorf sowie der Führungsdienst unterstützt durch den leitenden Notarzt und den organisatorischen Leiter Rettungsdienst.

(ga)