1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Moltkeplatz in Bad Godesberg: Bank nach Sprengung wieder offen

Moltkeplatz in Bad Godesberg : Bank nach Sprengung wieder offen

Ein lauter Knall hatte die Anwohner des Moltkeplatzes Ende Oktober aus dem Schlaf gerissen, als unbekannte Täter den Geldautomaten im Vorraum der Deutschen Bank sprengten. Nach Spurensicherung sowie ersten Reparatur- und Aufräumarbeiten wird die Filiale wieder geöffnet.

Das teilte die Pressestelle der Deutschen Bank in Frankfurt am Dienstag mit: "Nach der durch die Sprengung verursachten Beschädigung der Filiale sind wir dort nun wieder persönlich für die Kunden da."

Filialdirektor René Schröter kündigte an, dass die Mitarbeiter in der Deutschen Bank am Moltkeplatz 1 wieder für die Beratung in allen Geschäftsbereichen (Privatkundenbereich, Private Banking und Commercial Banking) zur Verfügung stehen. Der Geldautomat ist noch nicht wieder in Betrieb. In der kommenden Woche soll ein mit Geldautomaten und "Banking-Terminals" bestückter Servicecontainer vor der Filiale aufgestellt werden.

Er soll voraussichtlich ab dem 23. November in Betrieb gehen. "Derzeit steht vor dem Nebeneingang bereits ein Pavillon, wo unsere Kollegen vom Kundenservice arbeiten - dort werden unsere Kunden informiert und können alle bargeldlosen Servicetätigkeiten, beispielsweise Überweisungsaufträge, Scheckeinreichungen und Kontoinformationen, abwickeln", berichtete Schröter.

Die Täter haben offenbar einen großen Schaden angerichtet, dessen Beseitigung mehrere Wochen dauert. Die komplette Wiedereröffnung der Filiale ist für Mitte Dezember geplant.