1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Bonn-Bad Godesberg: Godesia Gabriele Böke heiratet auf der Godesburg

Jecke Goten standen Spalier : Godesia Gabriele Böke heiratet auf der Godesburg

Mit Blick auf Bad Godesberg heiratete Godesia-Prinzessin Gabriele Böke ihre langjährigen Partner Andreas Langos. Den Antrag machte ihr Langos am Karnevalesdienstag 2020.

Die Corona-Zeiten sorgen für so manche Umplanung. Als am Abend des Karnevalsdienstag im vergangenen Jahr in der – damals noch offenen – Stadthalle Bad Godesberg das amtierende große Bad Godesberger Karnevalsprinzenpaar Prinz Harald und Godesia Gabriele, Abschied von ihrer Karnevalssession nahmen, konnte niemand ahnen, dass beide inzwischen das am längsten im Amt befindliche Bad Godesberger Karnevalsprinzenpaar werden.

Heiratsantrag gab es am Karnevalsdienstag 2020

Noch haben beide nicht im Rahmen der anstehenden nächsten Proklamation die Insignien der närrischen Macht an ihre noch wartenden Nachfolger übergeben. Dafür hat am Samstagmittag Andreas Langos, seit mehr als sieben Jahren liiert mit Gabriele Böke, seinen am jenen Karnevalsdienstag 2020 geäußerten Heiratsantrag, Gabriele zu heiraten, nun endlich im Standesamt in die Tat umsetzen können.

Vermählung mit Blick auf Bad Godesberg

Und Prinz Harald Witschel gehörte natürlich mit zu den Hochzeitsgästen auf der Godesburg. Er war sichtlich gerührt, „dass seine Prinzessin nun verheiratet ist". Auf der Godesburg-Terrasse mit wunderbarem Blick auf Bad Godesberg begrüßte die Leiterin des Bonner Standesamtes, Martina Suhr, Andreas Langos und Gabriele Böke. Nach der Eheschließung gab sie den beiden mit auf den Weg, dass „die Ehe die wichtigste Entdeckungsreise der Menschen sei“.

Flitterwochen erst wenn die Pandemie überstanden ist

Im Anschluss an das Trau-Zeremoniell galt es für das jungvermählte Ehepaar, durch ein Spalier der Jugendgarde der Jecken Goten, dem Heimatverein der beiden Hochzeiter, zu schreiten. Aus einem großen weißen Betttuch mit den Namen von Andreas und Gabriele galt es in einer ersten gemeinsamen Aufgabe ein großes Herz mit kleinen Scheren herauszuschneiden. Mit einem angedachten Flitterwochen-Urlaub lassen sich Gabriele Böke und Andreas Langos noch Zeit bis nach Corona. „Wir wollen unbedingt mal nach Afrika“, äußerten beide auf Anhieb. Aber vorher hofft Gabriele Böcke, die auch Präsidentin bei den Jecken Goten ist, ihr Godesia-Mandat dann doch auch übergeben zu dürfen.