Treff in Bad Godesberg Kultkneipe „Stüffje“ ist wieder geöffnet

Bad Godesberg · Jahrelang war das legendäre Knollestüffje ein beliebter Treff für Rockfans. Nachdem Heinz König die Türen geschlossen hatte, gab es wenig erfolgreiche Wiederbelebungsversuche. Doch jetzt hat das Knollestüffje wieder geöffnet.

Beate Maczkowiak und Georgina Hachmeister stehen jetzt hinter dem Tresen des neuen „Stüffje em Knolleveedel“.

Beate Maczkowiak und Georgina Hachmeister stehen jetzt hinter dem Tresen des neuen „Stüffje em Knolleveedel“.

Foto: Alfred Schmelzeisen

Im legendären Knollestüffje fließt wieder Bier aus dem Zapfhahn. Lange waren die Lichter in der beliebten Pinte aus, jetzt stehen mit Beate Maczkowiak und Georgina Hachmeister zwei bekannte Gesichter hinter dem Tresen des neuen „Stüffje em Knolleveedel“ in der Junkerstraße. Beide kennt man aus der kultigen Kellerkneipe Zwitscherstube. „Und von dort haben wir viele unserer Stammgäste hierhin mitgenommen“, sagt Beate Maczkowiak. Auch wenn sich beide in der Gastronomie bestens auskennen, so arbeiten sie während der Woche in ganz normalen Berufen. Daher hat die kleine Kneipe nur an vier Tagen in der Woche geöffnet. Offiziell übernommen hat ein Wachtberger Gastronom das Lokal.