Fehlende Konzerteinnahmen Für das Kleine Theater in Bad Godesberg werden Zaungäste zum Problem

Bad Godesberg · Während manche Gäste mehr als 20 Euro für die Konzerte auf der Außenbühne des Kleinen Theaters in Bad Godesberg zahlen, setzen sich einige kostenlos auf einen angrenzenden Hügel im Stadtpark. Die fehlenden Einnahmen werden allerdings zum Problem.

 Im Stadtpark von Bad Godesberg hat man einen guten Blick auf den Außenbereich des Kleinen Theaters. Nun hat der Verein Kukug einen Pavillon aufgestellt, um die Sicht zu nehmen.

Im Stadtpark von Bad Godesberg hat man einen guten Blick auf den Außenbereich des Kleinen Theaters. Nun hat der Verein Kukug einen Pavillon aufgestellt, um die Sicht zu nehmen.

Foto: Selina Stiegler

Auf dem Hügel vor dem Kleinen Theater in Bad Godesberg werden Stühle ausgeklappt, Picknickdecken ausgebreitet und Wein- sowie Bierflaschen geöffnet. Die „Zaunkönige“ sind auch an diesem Montagabend gekommen, wie Sabine Köhne-Kayser sie liebevoll nennt, um sich kostenfrei dieses Mal das Konzert der Zed Mitchell Band anzusehen. Köhne-Kayser veranstaltet mit ihrem Verein Kunst und Kultur Bad Godesberg (Kukug) seit fünf Jahren die Veranstaltung „Musik unter der Zeder“ auf der Außenbühne des kleinen Theaters. Vom 1. Juli bis zum 26. August treten elf Bands auf. Eine Konzertkarte kostet zwischen 22 und 24 Euro – sofern man diese bezahlt.