1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Bonn-Bad Godesberg: Prinzenpaar engagiert sich für Flutopfer an der Ahr

Die soziale Komponente des Karnevals : Bad Godesberger Prinzenpaar engagiert sich für Flutopfer an der Ahr

Das Bad Godesberger Prinzenpaar hat die Kostüme für die kommende Session schon im Schrank hängen. Doch bevor es ans Feieren geht, enagieren sich Pete Noppeney und Alexandra Theisen für Flutopfer.

Noch knapp sechs Wochen sind es bis zum Auftakt in die neue Karnevalssession. In Bad Godesberg wollen dann Pete Noppeney und Alexandra Theisen als nächstes Prinzenpaar vorgestellt und wenig später proklamiert werden. Die auch im normalen Leben schon lange befreundeten Karnevalsjecken Pete und Alexandra beschäftigen sich nicht nur mit den Vorbereitungen der närrischen Regentschaft, sondern seit Wochen auch damit, dass den Flutopfern in der Region geholfen wird. Seit Mitte Juli hat das designierte Prinzenpaar Hilfe organisiert und geleistet, nachdem die Beiden „nach der Flutnacht richtig realisierten, was geschehen war“ sagt Pete Noppeney.

Der Lastwagen des angehenden Prinzen, mit dem normalerweise das technische Equipment der Veranstaltungstechnikfirma „Music and Light“ transportiert wird, diente für den Transport unterschiedlichster Hilfsgüter. Zuerst wurden Spenden der Allgemeinen Karnevalsgesellschaft Prinzengarde und der Niederbachemer KG Rot-Gold ins Ahrtal gebracht, dann Generatoren und Bautrockner sogar aus Siegen und Kassel sowie Neuss organisiert. Später waren es Möbeltransporte, Küchen und Haushaltsgeräte. Über 3000 Euro wendete das angehende Prinzenpaar alleine für Treibstoffkosten auf, erläutert Pete.

An der von Bad Godesberger Karnevalsvereinen und dem Festausschuss Godesberger Karneval über viele Tage betreuten Remagener Versorgungsstation stand das angehende Prinzenpaar schließlich auch an der Fritteuse, um für hungrige Helfer Pommes Frites zuzubereiten. „Mittlerweile ist ein Netzwerk aus vielen Vereinen, Unternehmern, der Feuerwehr und den Maltesern entstanden mit dem wir gemeinsam agieren. Über und mit diesem Netzwerk wollen wir die Hilfe solange wie nötig aufrecht erhalten“, erzählt Alexandra Theisen. Beide betonen schließlich, „als designiertes Prinzenpaar sind wir nicht nur für Repräsentation und Frohsinn zuständig. Der Karneval hat für uns auch eine soziale Komponente.“