Masterplan Innenstadt Darum fehlen 1,2 Millionen Euro Fördergelder für die Bad Godesberger City

Bad Godesberg · Die ersten Weichen zur Umgestaltung der Bad Godesberger Innenstadt sind gestellt. Finanziert wird diese maßgeblich aus Fördergeldern. Doch 1,2 Millionen Euro fehlen. Das ist der Grund dafür.

 Die Bad Godesberger Innenstadt soll umgestaltet werden.

Die Bad Godesberger Innenstadt soll umgestaltet werden.

Foto: axel vogel

Die Umgestaltung der Bad Godesberger Innenstadt ist eines der bestimmenden Themen. Und das nicht nur in Vergangenheit und Gegenwart, sondern auch in der Zukunft. Schöner soll sie werden, klimagerechter und attraktiver. In ihrer Sitzung am Mittwochabend hat nun die Bezirksvertretung nach langer, intensiver und konstruktiver Diskussion die ersten Weichen gestellt. Zwar nicht einstimmig, aber mehrheitlich sprach sich das Gremium für diverse Maßnahmen aus – den Vorentwurf Masterplan Innenstadt –, auf deren Basis die Verwaltung nun weiter planen kann. Ein Wermutstropfen aber ist die noch wacklige Finanzierung. Denn die Fördermittel für den Innenstadtumbau konnten nicht komplett für Bad Godesberg abgerufen werden, ein Teil fließt nach Bonn. Den entsprechenden Förderbescheid überreicht Klara Geywitz, Bundesministerin für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen, denn am Freitag auch auf dem Stiftsplatz.