Nach mehr als 100 Jahren Jesuiten verlassen das Bad Godesberger Aloisiuskolleg

Bad Godesberg · Im Juli verlassen die beiden letzten Jesuiten-Patres Martin Löwenstein und Clemens Kascholke das Bad Godesberger Gymnasium. Damit geht eine mehr als 100-jährige Geschichte zu Ende, in die viele (positive wie negative) Meilensteine gefallen sind – darunter der Missbrauchsskandal. Wie es weitergeht.

Noch ist Pater Martin Löwenstein Rektor des Aloisiuskollegs. In wenigen Wochen aber verlässt er das Gymnasium.

Noch ist Pater Martin Löwenstein Rektor des Aloisiuskollegs. In wenigen Wochen aber verlässt er das Gymnasium.

Foto: Axel Vogel

Man kann schon davon sprechen, dass am letzten Schultag am Aloisiuskolleg eine Ära zu Ende geht. Dann verlassen mit Rektor Martin Löwenstein und Clemens Kascholke die letzten beiden Jesuiten-Pater das Ako, der Orden zieht sich aus Bad Godesberg zurück. Damit geht eine mehr als 100-jährige Geschichte zu Ende, in die viele (positive wie negative) Meilensteine gefallen sind, unter anderem die Aufnahme von Mädchen an der ehemaligen Jungenschule, die Schließung des Internats – und der Missbrauchsskandal.