1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Bonn-Mehlem: Betonmischer sackt ab - Straße eingebrochen

Bergung nach vielen Stunden : Betonmischer sackt in Straße in Bonn-Mehlem

Bei dem Versuch, einen Hohlraum in der Rüdigerstraße zu verfüllen, ist am Mittwoch ein Betonmischer in Bonn-Mehlem in der Fahrbahn abgesackt. Das Fahrzeug ist am Nachmittag geborgen worden, die Straße bleibt allerdings gesperrt.

Es ist ein kurioses Bild, das sich am Mittwochmittag in der Rüdigerstraße bietet: Beim ersten Hinsehen könnte man meinen, die hinteren Achsen des tonnenschweren und vor allem vollgeladenen Gefährts seien gebrochen, doch weit gefehlt. Das Baustellenfahrzeug ist auf Höhe des Weinhäuschens teilweise in einen Hohlraum abgesackt.

Gegen 11.15 Uhr erreichte die Bonner Berufsfeuerwehr der Notruf, woraufhin diese mit Spezialgerät zum Einsatzort ausrückte. Für die Rettungs- und Einsatzfahrzeuge wurde laut der Stadt Bonn eine provisorische Überfahrt über ein Grünbeet eingerichtet, damit diese gefahrlos die Einsatzstelle erreichen konnten. Wie die Stadt zudem mitteilte, habe das Tiefbauamt eine Firma mit Verfüllarbeiten in diesem Bereich beauftragt. Am Morgen sei eine erste Fuhre Flüssigboden schon eingebracht worden, eine zweite sollte der verunglückte Laster bringen. Dieser brach dann aber in einem bis dahin unbekannten Hohlraum ein – dieser befand sich rund zehn Meter von einem bekannten Hohlraum entfernt. Da der neue Hohlraum offenbar bis zur Fahrbahnmitte reicht, mussten die Einsatzkräfte bei der Bergung besondere Vorsicht walten lassen.

Zur Unterstützung wurde deshalb eine Spezialfirma mit entsprechenden Fahrzeugen an die Einsatzstelle beordert, um den Betonmischer aus dem Loch zu ziehen. An dem rund 200.000 Euro teuren Fahrzeug entstand nach ersten Erkenntnissen ein Totalschaden, weil über die Zeit auch der Beton im Silo aushärtete.

Außerdem wurde Erdreich in die Rüdigerstraße gebracht, damit das Loch verfüllt werden konnte, so konnten die Einsatzkräfte eine Standfestigkeit schaffen. Der Betonmischer wurde per Zugseil an einem Feuerwehrfahrzeug gesichert, ein weiterer Lkw zog den Betonmischer aus dem Hohlraum. Gegen 16.15 Uhr stand dieser wieder auf der Straße. Beim Herausziehen wurde allerdings der Tank beschädigt, Diesel lief aus und der Inhalt musste aufgefangen werden. Die Stadt wird die Straße provisorisch befestigen, der Abschnitt bleibt aber weiterhin gesperrt. Die Zufahrt für Anlieger ist aber möglich. Nun wird in den kommenden Monaten die Kanalhaltung saniert, später folgt der gesamte Kanal.