Pläne in Bad Godesberg Freibad Freunde kritisieren Standort für neue Kita

Friesdorf · Die Stadt Bonn plant eine Erweiterung der „Rasselbande“ neben dem Freibad, die zugleich der Servatiusschule zugute käme. Der Förderverein des „Friesi“ stört sich an den Plänen.

 Das Freibad in Friesdorf. Die Kita Rasselbande will die Stadt in einem Neubau unterbringen. Die Pläne tangieren auch das Badgelände des „Friesi“. (Archivfoto)

Das Freibad in Friesdorf. Die Kita Rasselbande will die Stadt in einem Neubau unterbringen. Die Pläne tangieren auch das Badgelände des „Friesi“. (Archivfoto)

Foto: Axel Vogel

Die Stadt plant, zur Stärkung der Kindertagesstätten- und Grundschullandschaft in Friesdorf ein Bauprojekt zu realisieren: Sie will an der Margaretenstraße südwestlich des Freibads „Friesi“ für die städtische Kindertagesstätte (Kita) Rasselbande einen größeren, zweigeschossigen Neubau für sechs Gruppen errichten. Dafür sollen eine leer stehende, noch abzureißende Halle, Stellplätze am Bolzplatz, der erhalten bleiben soll, und ein Teil der Liegewiese des Freibades mit in die Planung einbezogen werden. Als Ersatz sollen dem Freibad die Grabelandflächen sowie die aktuelle Außenspielfläche des Kindergartens zugeteilt werden. Beide Bereiche grenzen unmittelbar an das „Friesi“. Das teilt die Verwaltung in einer Pressemitteilung mit.