1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Zehntägiges Rückkehrverbot ausgesprochen: Bonner Polizei schützt Frau vor schlagendem Ehemann

Zehntägiges Rückkehrverbot ausgesprochen : Bonner Polizei schützt Frau vor schlagendem Ehemann

Nachdem er seine Ehefrau mehrfach geschlagen hatte, hat die Polizei einen 25-Jährigen aus der Wohnung verwiesen. Zum Schutz der Frau darf er zehn Tage lang nicht zurückkehren.

Die Polizei ist am Montagmittag einer 25-jährigen Frau in Bad Godesberg zur Hilfe geeilt, die offenbar von ihrem gleichaltrigen Ehemann verprügelt worden war. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte der Tatverdächtige seine Ehefrau mehrfach geschlagen.

Die Beamten verwiesen den 25-Jährigen aus der Wohnung und sprachen ein zehntägiges Rückkehrverbot aus. Sollte er dieses Verbot nicht beachten, droht ihm ein Zwangsgeld von 500 Euro. Zudem erwartet ihn ein Strafverfahren wegen Körperverletzung.

Wie die Polizei mitteilt, dient die Zehn-Tage-Frist einer polizeilichen Wohnungsverweisung dazu, den Opfern Zeit zu geben, um Beratung und Unterstützung in einer Hilfseinrichtung vor Ort zu holen. Die 25-Jährige sei auf die Hilfsangebote und ihre Rechte hingewiesen worden.

Betroffene von häuslicher Gewalt finden auf dieser Seite Handlungsempfehlungen der Polizei.