1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Bonnorange hat Jahnallee in Bad Godesberg seit Wochen nicht gesäubert

Ärger im Bad Godesberger Villenviertel : Bonnorange hat Jahnallee seit Wochen nicht gesäubert

Bonnorange und die neue Straßenreinigungssatzung stehen weiter in der Kritik. Die Bewohner des Villenviertels in Bad Godesberg kritisieren falsche Abgabenbescheide. Die Stadt will demnächst eine Korrektur vornehmen.

Die neue Straßenreinigungssatzung steht in der Kritik. Nun hat sie auch Anwohner der Jahnallee auf den Plan gerufen. Denn laut Abgabebescheid sollte die Straße eigentlich wöchentlich gereinigt werden, so ein GA-Leser. Aber: „Die Jahnallee wurde nun schon seit über drei Wochen nicht gereinigt.“

Seit dem 1. Januar sei die Straße einer neuen Reinigungsklasse zugeordnet – der Klasse B 0,5. so Bonnorange-Sprecher Jérôme Lefèvre. Deshalb werde sie nun alle 14 Tage gereinigt. Eigentlich, so der Sprecher, wäre das wieder am 24. Januar der Fall gewesen. „An dem Tag hat Bonnorange allerdings Winterdienst geleistet.“ Darum habe keine Straßenreinigung stattgefunden. Sollte kein Winterdienst dazwischen kommen, „wird am 7. Februar wieder in der Jahnallee gereinigt“, sagt Lefèvre.

Doch warum war der Abgabenbescheid nicht korrekt? Diese seien zum 7. Januar erlassen worden, teilte Kristina Buchmiller vom städtischen Presseamt auf GA-Anfrage mit. Es sei nicht möglich gewesen, die neue Straßenreinigungssatzung zu berücksichtigen.

„Die Mitarbeitenden der Abteilung Steueramt werden die entsprechenden Korrekturen, rückwirkend zum 1. Januar 2020, so schnell wie möglich veranlassen“, so Buchmiller. Die Arbeiten seien sehr umfangreich, „aber ein großer Teil wird davon sicherlich noch im ersten Quartal abgearbeitet werden können“. Daher sei es nicht nötig, gegen den Abgabenbescheid vom 7. Januar Widerspruch einzulegen.