1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Spendensammlung in Rüngsdorf: Bücherschrank soll neuer Treffpunkt in der Ortsmitte werden

Spendensammlung in Rüngsdorf : Bücherschrank soll neuer Treffpunkt in der Ortsmitte werden

Ein Platz für den neuen Offenen Bücherschrank in Rüngsdorf ist schon gefunden, freiwillige „Schrankpaten“ auch. Jetzt fehlen nur noch 3.000 Euro Spenden, damit der Schrank bald aufgestellt werden kann.

Die Frage „Wohin mit Büchern, für die man zuhause keinen Platz mehr im Bücherregal hat?“ stellt sich seit fast zwei Jahrzehnten an vielen Orten in Bonn nicht mehr. Seit 2003 hat die Bürgerstiftung Bonn an inzwischen mehr als zwanzig Standorten im gesamten Stadtgebiet Offene Bücherschränke eingerichtet.

In Rüngsdorf fehlt noch einer, finden die Ortsausschuss-Vorsitzende Monika Gottmann und ihr Ehemann Günter Gottmann. „Der Plan ist, einen Offenen Bücherschrank vor dem Pfarrheim der Sankt Andreas Kirche neben der dortigen Kirchwiese an zentraler Stelle aufzustellen“, sagt Monika Gottmann.

Die Bürgerstiftung Bonn unterstützt das Aufstellen neuer Bücherschränke, wenn es vor Ort Initiativen gibt, die sich für die Pflege verantwortlich fühlen und einen finanziellen Eigenbeitrag zur Errichtung leisten. Schon mehrere Jahre verfolgen die Gottmanns, wie die Bücherschränke in anderen Godesberger Ortsteilen, wie beispielsweise in Friesdorf, Mehlem und in der Innenstadt genutzt werden. Deshalb haben sie nun die Initiative für Rüngsdorf ergriffen.

Die Ortsausschuss-Vorsitzende sieht weitere Vorteile. „Die Einrichtung des Offenen Bücherschranks wird den Menschen einen Ort bieten, an dem sie sich treffen und miteinander in Kontakt treten können. Die Dorfmitte wird aufgewertet“, erläuterte Monika Gottmann und verweist darauf, dass sich nach Bekanntgabe der Idee schon Anwohner rund um den angedachten Standort gemeldet haben, die „ein Auge auf den Bücherschrank“ werfen wollen, wenn dieser installiert ist.

Aktuell finden in der nahe gelegenen Rheinstraße noch Kanalbauarbeiten statt. Schon im Sommer können Jung und Alt nach Romanen und Reisebüchern, nach Krimis und Kochbüchern Ausschau halten wird, wenn die Finanzierung gesichert ist.

Der für Rüngsdorf vorgesehene Bücherschrank wird genauso aussehen, wie die bislang schon stark frequentierten Bücherschränke an den anderen Standorten. Die Bad Godesberger Bezirksverwaltungsstelle hat das Projekt bereits genehmigt.

3.000 Euro Spenden benötigt

Die Kosten für den neuen Bücherschrank werden auf insgesamt 6.000 Euro geschätzt. Die Sparkasse KölnBonn trägt davon 1.000 Euro und die Bezirksverwaltungsstelle 2.000 Euro. Zur Mitfinanzierung sucht der Ortsausschuss Rüngsdorf nun Spender, die sich online über die Spendenplattform der Sparkasse KölnBonn oder mit einer Banküberweisung an die Bürgerstiftung Bonn, Verwendungszweck Bücherschrank Rüngsdorf, beteiligen können.

Wenn die 3.000 Euro schnell gesammelt werden, ist damit zu rechnen, dass in rund drei Monaten der Bücherschrank aufgestellt werden kann – vielleicht auch schon früher. Die Gottmanns freuen sich über jeden Beitrag zugunsten des Projekts, egal ob kleine Summe vom Taschengeld oder große Spende.