1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Bahnhof in Bad Godesberg: Bürger Bund, Grüne und CDU melden Erfolge

Bahnhof in Bad Godesberg : Bürger Bund, Grüne und CDU melden Erfolge

Gleich drei Fraktionen haben sich gestern mit "erfreulichen Nachrichten" zum gleichen Thema zu Wort gemeldet. Gegenstand der Mitteilungen von CDU, Grünen und Bürger Bund Bonn (BBB) waren jeweils neue Nachrichten vom Bad Godesberger Bahnhof.

So teilt der BBB mit, dass der Betreiber der Parkplätze vor und hinter dem Bahnhof offenbar seine Geschäftsbedingungen für Behinderte zu verbessern gedenkt. Laut BBB sollen am Bahnhof künftig einerseits Behindertenparkplätze ausgewiesen werden; zudem können Menschen mit Behinderung dort nunmehr bis zu einem Tag lang kostenlos parken.

"Eine lobenswerte Regelung", sagt BBB-Ratsmitglied Marcel Schmitt. Ebenfalls Grund zur Freude sehen Philipp Lerch (CDU) und Andreas Falkowski (Grüne): Nachdem sie, wie sie sagen, den Druck auf Stadtverwaltung und Deutsche Bahn aufrecht erhalten hätten, ist die Bahn entgegen vorheriger Bekundungen nun doch bereit, über eine flachere Rampe auf der Rückseite des Bahnhofs zu verhandeln.

Verringerte sich deren Neigungswinkel, gälte sie offiziell als barrierefrei. Lerch und Falkowski: "Diese Wendung ist eine großartige Nachricht für Bad Godesberg". Die Verwaltung möge bei dem Thema jetzt am Ball bleiben.