Endspurt am rollenden Tonstudio in Bad Godesberg Lieder, die zu Tränen rühren

Bad Godesberg · Am letzten Tag des rollenden Tonstudios in Bad Godesberg - einem Campingbus - kamen noch einmal einige Sänger vorbei. Die vielen Liebeslieder sind am Samstag und Sonntag auf der Bonner Museumsmeile zu hören.

Immer auf der Suche nach neuen Liebesliedern: Gemma Paintin und James Stenhouse.

Immer auf der Suche nach neuen Liebesliedern: Gemma Paintin und James Stenhouse.

Foto: Axel Vogel

Es schien so, als hätte der ältere Mann wirklich ein Bedürfnis gehabt, im Campingbus zu singen. Denn er war für die Aufnahme seines Liebeslieds ein paar Minuten zu früh und rührte Gemma Paintin und James Stenhouse am Regler fast ein wenig zu Tränen, als er die Stimme anhob. Er sang ein selbst komponiertes Lied, „Ich dachte so wie immer“ – damals geschrieben für seine Frau, die mittlerweile nicht mehr lebt. „Das war sehr schön“, sagt Paintin.

Die beiden britischen Künstler nennen sich Action Hero, touren durch Europa und sammeln Liebeslieder, die sie dann in Radioshows vorstellen. Sie reden über die Songs und die Menschen am Mikro. An diesem Samstag (13 bis 17 Uhr) und Sonntag (13 bis 18 Uhr) sind sie an der Bundeskunsthalle, Helmut-Kohl-Allee 4. Im Anschluss ist das Ergebnis aus zwei Tagen Aufnahmen am Fronhof auch über actionhero.org.uk hörbar.

1957 erschien „Calypso Muchacha“ von Vico Torriani. Und in dem Jahr hatte ein anderer Besucher auch seine spätere Frau kennengelernt und die Neuerscheinung der Neueroberung direkt vorgesungen. Ganz neu ist auch „Wüste“ von Dounia, und jetzt schon in der Radioshow. An den Kindergarten-Evergreen „Alle Leut“ traute sich der zweieinhalbjährige Paul. Ist zwar kein Liebeslied, aber macht nichts. Da er die Strophe nicht so gut konnte, wiederholte Paul einfach viermal den Refrain und das auch noch in verschiedenen Tonarten. „Vielleicht wird er mal Entertainer“, meinte seine Mama.

In zwei Tagen in Bad Godesberg kamen 20 Liebeslieder zusammen. Viele auf Deutsch. Paintin und Stenhouse schneiden am Freitag alles zusammen. Nach der Präsentation an der B9 geht es heim nach Bristol. Der Aufnahmebus ist bislang erst mal nicht gebucht, aber „love will be calling“, sagen die beiden. „Die Liebe wird rufen.“

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort