1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Wechselt Dechant nach Düsseldorf?: Das Bistum schweigt zu Wolfgang Picken

Wechselt Dechant nach Düsseldorf? : Das Bistum schweigt zu Wolfgang Picken

Zu den Nachrichten über einen möglichen Wechsel von Dechant Wolfgang Picken nach Düsseldorf hat sich das Erzbistum Köln am Dienstag weiterhin in Schweigen gehüllt.

Dass Picken als künftiger Stadtdechant für Düsseldorf im Gespräch ist, wurde seitens der Pressestelle weder dementiert noch bestätigt, wird in Kirchenkreisen inzwischen aber als offenes Geheimnis behandelt. Definitiv entschieden ist darüber jedoch noch nicht. Nach Informationen des General-Anzeigers sind für den heutigen Mittwoch weitere Gespräche anberaumt, bei denen sich die Personalie entscheiden könnte.

Eingebunden sind in den Prozess beispielsweise die weiteren Dechanten in Düsseldorf sowie der dortige Katholikenrat. Unter den katholischen Pfarrern der Landeshauptstadt wird die Frage der Neubesetzung bereits intensiv diskutiert, seitdem der bisherige Stadtdechant Rolf Steinhäuser vor wenigen Wochen als residierender Domkapitular nach Köln berufen wurde.

Unterschiedliche Bewertungen der weiterhin offenen Personalfrage waren gestern in mehreren regionalen Medien zu lesen: Während einige die Personalie bereits als Fakt darstellten, berichteten andere von vermeintlichem Widerstand, der sich in Düsseldorf gegen Pickens Berufung rege. In Bad Godesberg ruft der mögliche Weggang Pickens derweil Enttäuschung hervor, wie ersten offiziellen Reaktionen zu entnehmen ist.

Das Erzbistum äußere sich generell nicht zu Personalangelegenheiten, sagte Pressesprecher Christoph Heckeley gestern auf Anfrage und verwies auf das laufende Verfahren. Sollte Wolfgang Picken die Stelle als Düsseldorfer Stadtdechant tatsächlich antreten, so könnte nach Informationen des General-Anzeigers alles ganz schnell gehen: Bereits kurz nach den Sommerferien soll das Amt in der Landeshauptstadt neu besetzt sein.