Chronologie zum Fall Niklas P. Der lange Weg zum Prozessauftakt in Bonn

Bonn · Mit Beginn des Prozesses gegen die mutmaßlichen Täter im Fall Niklas Pöhler am Freitag endet eine mehr als acht Monate lange Suche, in der Polizei und Staatsanwaltschaft Ermittlungserfolge verbuchen konnten, aber auch Rückschläge hinnehmen mussten. Was ist seit der Tatnacht im Mai 2016 passiert? Die Ereignisse im Überblick.

7. Mai, 2016: Die Tat

Gegen 0.20 Uhr stieß der 17-jährige Niklas Pöhler in Höhe der Bushaltestelle "Rheinallee" in Bad Godesberg auf eine Gruppe junger Männer. Diese sollen den 17-Jährigen und seinen 18-jährigen Freund kurz angesprochen, Niklas P. schließlich brutal niedergeschlagen und lebensgefährlich verletzt haben.

13. Mai, 2016: Niklas Pöhler stirbt

17. Mai, 2016: Erste Festnahme

Die Polizei nimmt den mutmaßlichen Haupttäter fest. Er soll Niklas geschlagen und getreten haben. Er bestreitet die Tat. Nach zwei weiteren möglichen Mittätern wird gesucht.

18. Mai, 2016: Medienecho

Der Fall Niklas P. sorgt bundesweit für Entsetzen. Viele überregionale Medien berichten über die tödliche Attacke auf den 17-Jährigen und über die Sicherheitsdebatte in Bonn. Pressestimmen zum Fall Niklas Pöhler.

21. Mai, 2016: Beisetzung

Niklas wird unter großer Anteilnahme in Bad Godesberg beigesetzt. Trauergottesdienst für Niklas P.

30. Mai, 2016: Stadt und Polizei reagieren

2. Juni, 2016: Thema im Innenausschuss

Der Innenausschuss des NRW-Landtags debattiert über Konsequenzen aus dem Fall. Innenminister Ralf Jäger (SPD) sagt, dass jugendliche Intensivtäter früher identifiziert werden müssten.

20. Juni, 2016: Mutmaßlicher Mittäter festgenommen

Die Polizei nimmt einen zweiten Verdächtigen fest.

27. Juni, 2016: Jugendlicher festgenommen

Ein Jugendlicher wird verhaftet, weil er in einer ganz anderen Sache nicht zu einem Gerichtstermin erschienen war. Die Ermittler vermuten: Er könnte einer von mehreren sein, die als dritter Tatverdächtiger in Frage kommen.

8. Juli, 2016: Verdächtiger wieder frei

Der zweite Verdächtige wird aus der Untersuchungshaft entlassen. Der Verteidiger des jungen Mannes hatte eine Haftprüfung beantragt.

3. August, 2016: Dritter Verdächtige wieder frei

Auch der dritte Verdächtige wird wieder auf freien Fuß gesetzt.

21. August, 2016: Niklas Pöhler hatte Vorschädigungen

Es wird bekannt, dass Niklas laut einem Gutachten Vorschädigungen im Gehirn hatte. Ein Schlag, der im Normalfall keine derart schwerwiegenden Folgen gehabt hätte, habe zum tödlichen Riss einer Ader geführt. Die Staatsanwaltschaft rückt vom Vorwurf des Totschlags gegen den Hauptverdächtigen ab. Der Haftbefehl wird auf Körperverletzung mit Todesfolge abgeändert.

15. September, 2016: Verdächtiger erneut festgenommen

Der im Juli aus der Untersuchungshaft entlassene zweite Verdächtige wird erneut festgenommen. Er soll einen Belastungszeugen angegriffen haben.

20. Oktober, 2016: Anklage

Die Staatsanwaltschaft Bonn erhebt Anklage gegen den 20-jährigen Hauptverdächtigen und einen weiteren mutmaßlichen Täter.

20. Januar, 2017: Prozessauftakt

Der Prozess gegen den mutmaßlichen Haupttäter Walid S. und seinen Mitangeklagten Roman W. beginnt. (ga)

Meistgelesen
Neueste Artikel
Ella sucht ihren Lieblingsteddy Charlie
Stofftier ging im Bad Godesberger Basteipark verloren Ella sucht ihren Lieblingsteddy Charlie
Zum Thema
Aus dem Ressort