1. Bonn
  2. Bad Godesberg

"Kutscherstübchen" mit neuem Pächter: Die einzige Kneipe in Plittersdorf

"Kutscherstübchen" mit neuem Pächter : Die einzige Kneipe in Plittersdorf

Seit einigen Wochen, sozusagen mit dem Ende der Biergartensaison, hat der Pächter des Schaumburger Hofs, Karl-Heinz Burkat, das alte "Kutscherstübchen" auf dem historischen Areal reaktiviert.

"Das war von Anfang an die Idee, nach der Open-Air-Saison dieses Kleinod als Kneipe entstehen zu lassen", berichtete Burkat, der seit Anfang des Jahres Pächter des historischen Hauses ist. Und: "Die Kneipe wird bereits gut angenommen", berichtete er.

Insbesondere vor dem Hintergrund, dass die Kneipe "Zur Alten Post" (ZAP) in der Plittersdorfer Straße seit mehreren Monaten geschlossen ist und eine mögliche Wiedereröffnung nach Informationen der Eigentümergemeinschaft völlig in den Sternen steht, handelt es sich nun mit den "Kutscherstübchen" um die einzige Kneipe in Plittersdorf.

Die letzten Pächter hatten diesen Teil des Schaumburger Hofs lediglich als Abstellraum genutzt. Jetzt sorgen eine Theke mit acht Plätzen sowie ein Schankraum mit 18 Sitzplätzen, vier Stehtischen und einem gasbetriebenen Kamin für eine urige Atmosphäre, ist Karl-Heinz Burkat überzeugt. Im Oktober bot er seinen Gästen eine Oktoberfest-Karte mit leckeren Kleinigkeiten aus Bayern, aber die Restaurantkarte ist auch für die Kneipengäste im Angebot. Auch für geschlossene Gesellschaften und Stammtische ist das generalüberholte "Kutscherstübchen" bestens geeignet. Die Öffnungszeiten sind dienstags bis sonntags ab 17.30 Uhr, montags ist Ruhetag.