1. Bonn
  2. Bad Godesberg

25 Jahre Bonner Shanty-Chor: Die Segeltörns sind vorüber, aber sie singen immer noch

25 Jahre Bonner Shanty-Chor : Die Segeltörns sind vorüber, aber sie singen immer noch

In wenigen Tagen feiert der Bonner Shantychor sein 25-jähriges Bestehen mit einem maritimen Jubiläumskonzert.

Der Chor entstand 1987, nachdem sich zwei kleine Gesangsgruppen zusammenschlossen hatten: die Vereine Marinekameradschaft in Bonn und Eisbrecher Stettin Duisdorf. Deren Mitglieder - allesamt Männer - hatten früher mit Seefahrt zu tun und sind heute außer Dienst.

Während ihrer Zeit bei der Marine lernten sie an Bord so manches Arbeits- oder Freizeitlied kennen. Vor allem Letztere seien, eben in der freien Zeit, auf den oft wochenlangen Seetörns gesungen worden, sagt Chorleiter Heiko Fenn (94). "Die Kameraden hatten nicht genügend Luft, beim Arbeiten auch noch zu singen", sagt Heiko Fenn.

Zu den ersten Proben trafen sich gerade mal zehn Sänger und zwei Begleitmusiker, schon damals im Hansa-Haus in Bad Godesberg. Bereits ein Jahr nach der Gründung hatte der Chor ein erstes eindrucksvolles Erlebnis: Die Sänger durften zum Treffen ehemaliger U-Boot-Fahrer nach Portsmouth (England) reisen, um vor internationalem Publik durfte ein Ständchen zu singen.

Es gab weitere Höhepunkte in der Geschichte des Männerchors. Vor etwa vier Jahren traten die Männer mit Musikern zur Taufe einiger Flusskreuzfahrtschiffe in Rottenburg am Neckar auf, und auch das Weihnachtskonzert in der Kreuzkirche im vergangenen Jahr zählt zu den besonderen Momenten, weil an dem Abend viele Spendengelder zusammenkamen.

Der Chorleiter und Manager Hans Kurt Süßmilch (71) sind sich einig, dass eigentlich jeder Auftritt etwas Besonderes ist. Der Shanty-Chor probt derzeit einmal in der Woche für zwei Stunden, um sich auf das Jubiläumskonzert am Samstag, 29. September, ab 16 Uhr in der Stadthalle Bad Godesberg vorzubereiten.

Damit die Probenzeit effektiv genutzt wird, braucht es Disziplin, worum sich vor allem Heiko Fenn kümmert. Schon seit Frühjahr 1992 ist er Chorleiter. Der Admiral außer Dienst hat bereits zu seiner aktiven Marinezeit auf verschiedenen Schiffen Gesangsgruppen organisiert und oft geleitet.

Nach dem Krieg studierte er mehrere Jahre Musik mit den Schwerpunkten Komposition und Instrumentierung. Auch dank ihm hat der Shantychor seit 1992 sein Repertoire ständig erweitern können, denn Fenn studiert nicht nur bekannte Stücke und alte Stücke ein.

Der Chor versucht sich auch an neuen Liedern und eigenen Kompositionen. Ans Aufhören denkt Fenn nicht, denn er hat "immer noch Ideen und die Motivation", neue Lieder schreiben. Als Geburtstagsgast wird der Passat Chor auftreten, mit dem der Bonner Shanty-Chor seit langem befreundet ist.

Karten gibt es in der Stadthalle, Koblenzer Straße 80, unter der Rufnummer 0228/52 88 10, beim Chor unter der Rufnummer 0228/480853 sowie an der Abendkasse.