1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Donatusschule in Bad Godesberg: Uta Becker ist neue Rektorin

Start mit gezogener Corona-Handbremse : Uta Becker ist neue Rektorin der Donatusschule

Uta Becker ist seit Schuljahrsbeginn Rektorin an der katholischen Grundschule Donatusschule in Plittersdorf. Ihre neuen Kollegen sieht sie durch die Pandemie nur selten. Nicht nur deshalb hofft sie auf eine Rückkehr zum Normalbetrieb.

„Die Neue“ an der Katholischen Grundschule (KGS) Donatusschule wurde nach den Sommerferien ins kalte Wasser geworfen. Schule in Corona-Zeiten, das müsse man schon „sportlich“ angehen, sagt Schulleiterin Uta Becker. Das Kollegium sehe sie leider nur in den Konferenzen. „Wir können uns ansonsten im Lehrerzimmer ja nicht treffen“, verdeutlicht die 46-Jährige die praktischen Auswirkungen der Abstandsregelungen. Zudem könne man derzeit kaum Konzepte umsetzen, kommt mit einem leichten Seufzer hinterher. Aber sie sei von der Lehrer-, der Elternschaft und natürlich den Kindern sehr freundlich begrüßt worden, führt Becker aus. „Alle sind sehr unterstützend, denn ich muss mich an der Donatusschule ja erst einmal einarbeiten.“

Evelyn Wittbrodt war die Vorgängerin von Rektorin Uta Becker

229 Schüler werden an der KGS unterrichtet. „Und wir haben 14 Lehrer, mit mir eingerechnet“, zählt Becker auf. Sie ist dabei, in Plittersdorf vor allem an die äußerst prägende Ära der Vorgänger-Rektorin Evelyn Wittbrodt anzuknüpfen. Vom Sekretariat her klingeln die Telefone. „Wie gesagt, ich sehe die Aufgaben sportlich“, meint Becker zupackend. Sie ist „von Haus aus“ Sportlehrerin. In Ratingen ging sie zur Schule, studierte dann in Münster und baute ihr erstes Staatsexamen in Sport, Mathematik, Deutsch und Pädagogik. Den Vorbereitungsdienst fürs Lehramt absolvierte sie in Siegburg und war vor dem zweiten Examen an der Johann-Wallraff-Schule in Bornheim. „Von 2001 bis 2004 war ich dann an diversen Bonner Grundschulen Vertretungskraft“, erzählt Becker.

Bald wuchs sie als Lehrerin in Rheinland-Pfalz Zug um Zug in die Schulleitungsrolle hinein. „Dort ist man ja an einer Ganztagsschule gleichzeitig Leiterin der Schule und der Offenen Ganztagsschule (OGS)“, berichtet Becker. Zuletzt war sie über sechs Jahre Leiterin der St. Nikolaus Ganztagsschule in Grafschaft-Ringen gewesen. „Ich wohne aber schon seit sechs Jahren wieder in Bonn“, erläutert sie. Und mit dem neuen Posten an der Donatusschule sei sie also endlich auch beruflich dahin zurückgekehrt, wo sie leben wolle. Nach ihren Schulleiterjahren in Rheinland-Pfalz erarbeite sie sich jetzt übrigens die etwas anderen schulischen Anforderungen in Nordrhein-Westfalen. „Hier ist die Gesetzesgrundlage anders, auch die Gremienzusammensetzung und vieles mehr“, erläutert Becker an Details.

Derweil klingelt schon wieder das Telefon. Das Thema ist der schulische Umgang mit Hygieneregeln in Corona-Zeiten. „Wir alle sind natürlich hoffnungsvoll, dass wir irgendwann wieder normal arbeiten können“, sagt Becker. An der Donatusschule gibt sie zusätzlich Sportstunden und steigt in weiteren Klassen ein, wo Bedarf ist. „Und wenn es hier endlich wieder mit dem Schulschwimmen losgehen kann, übernehme ich das gerne“, erklärt Becker lächelnd. Wie gesagt, die neue Rektorin ist in vielfacher Beziehung sportlich unterwegs.

Kontakt: www.kgsdonatusschule.de