1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Für Kinder und Jugendliche des Hermann-Josef-Hauses: Ein Eiffelturm aus Geschenken

Für Kinder und Jugendliche des Hermann-Josef-Hauses : Ein Eiffelturm aus Geschenken

"Supernova-Godesberg" beschenkt Jugendliche zu Weihnachten.

Ein Geschenketurm, so hoch wie der Eiffelturm - nach 15 Jahren Benefizaktion "Sternenlicht" und insgesamt 3040 gespendeten Geschenken ist die Höhe von 324 Metern erreicht. Am Mittwochabend überreichten die ehrenamtlichen Mitarbeiter von "Supernova-Godesberg" 200 aufgetürmte Geschenke an Kinder und Jugendliche des Hermann-Josef-Hauses (HJH).

Das Hermann-Josef-Haus ist eine karitative, ambulante und stationäre Einrichtung mit Kinder- und Jugendhilfe sowie Mutter-Kind Stationen. "Es ist schön, dass sich die Kinder auf diese schon 15 Jahre andauernde Tradition verlassen können, wenn sie in ihrem Leben bereits Unsicherheit und Unzuverlässigkeit erfahren haben", sagte Lilo Franzen, Ehrenamtliche von "Supernova".

Die Jugendlichen erinnerten sich an die schönsten Geschenke, aber bleiben dabei bescheiden und freuten sich vor allem über praktische Wunscherfüllungen. An jedem Geschenk haftete auch ein selbstgebastelter Betlehem-Stern, auf dem die Jugendlichen ihre Wünsche aufgeschrieben hatten.

Bevor die Sterne aber wieder ihren Weg zurück in das HJH fanden, landeten sie in sechs verschiedenen Unternehmenshäusern der Kooperationspartner von "Supernova": Godesberger erfüllten Wünsche, als sie die Sterne im Drahtesel, bei Eberz - Feine Augenoptik, im Bergfeld's Biomarkt, bei Sport Christel, das Ärztezentrum für ganzheitliche Medizin und in der Ganzheitlichen Entwicklungs-, Bewegungs- und Lernförderung fanden.

In ganz Godesberg wichtelten also eifrige Wohltäter.

"Das schönste Weihnachtsgeschenk für uns als Kooperationspartner von 'Supernova' ist, dass unsere Idee inzwischen von vielen Godesbergern und Bonnern aufgegriffen wurde, sodass immer wieder neue Initiativen für sozial schwache Kinder gestaltet werden. 'Sternenlicht' ist somit für viele Weihnachtsaktionen zum Vorbild geworden", sagte Franzen.