1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Einbrecher in Bad Godesberg: Sechs Fälle seit Ende Mai für Polizei

Sechs Fälle seit Ende Mai : In der City in Bad Godesberg häufen sich die Einbrüche

Die Polizei blickt auf eine Serie von Vandalismus und Einbrüchen in Bad Godesberg. Seit Ende Mai gab es in der City mehrere Fälle.

Schaut man auf die jüngsten Ereignisse in Bad Godesberg, kann man von einer Serie von Vandalismustaten und Einbrüchen sprechen. Seit Ende Mai verzeichnete die Bonner Polizei sechs Fälle in der Innenstadt, wie ein Sprecher am Montag auf Anfrage des General-Anzeigers mitteilte.

Geschäft für Kindermode

Es war in den frühen Morgenstunden des 12. Juni, als der Inhaber eines Kindermodegeschäfts an der Bürgerstraße von einem lauten Geräusch aufgeschreckt wurde. Daraufhin, so berichtet die Polizei, ging er um kurz vor 5 Uhr zu dem Ladenlokal und bemerkte, dass ein Unbekannter versucht hatte, die Scheibe an der Eingangstür einzuschlagen. Der Täter ist 30 bis 40 Jahre alt, hat dunkles Haar und trug dunkelbeige Kleidung, unter anderem eine kurze Hose. Wie hoch der entstandene Schaden ist, steht laut Polizei noch nicht fest.

Eiscafé

Ein weiterer Fall ereignete sich am 11. Juni zwischen 1 Uhr und 5.45 Uhr. Unbekannte haben die gesamte Fensterfront eines Eiscafés am Theaterplatz eingeschlagen. Dafür nutzten sie laut Polizei möglicherweise einen Hammer oder ein ähnliches Werkzeug. Fest steht, dass von außen zugeschlagen wurde: Sämtliche Splitter fanden sich im Inneren der Geschäftsräume. Auch in diesem Fall steht die Höhe des Schadens noch nicht fest.

Sämtliche Fenster des Eiscafés am Theaterplatz wurden zerstört. Holzplatten dienen als Ersatz. Foto: Axel Vogel/AXEL VOGEL

Modegeschäft

In einem Modegeschäft am Theaterplatz wurde zwischen dem 10. Juni, 18.30 Uhr, und dem 12. Juni, 5.50 Uhr, eine Glasscheibe neben der Eingangstür eingeschlagen. In diesem Fall waren die Täter erfolgreich. Laut Polizei gelangten sie in das Ladenlokal, durchsuchten die Kasse und öffneten einige Kartons im Untergeschoss. Nach Auskunft der Beamten entstand ein Schaden von rund 1000 Euro. Was genau die Einbrecher mitgenommen haben, steht allerdings noch nicht fest.

Schaukästen

Unbekannte haben die Scheiben von insgesamt 13 Schaukästen eingeschlagen, die sich in einem Durchgang zwischen Koblenzer Straße und Hubertinumshof befinden. Die Randalierer waren zwischen Pfingstmontag, 1. Juni, 22 Uhr, und Dienstag, 2. Juni, 7.30 Uhr, unterwegs. Wie die Polizei erst jetzt auf Anfrage mitteilte, hatte ein Zeuge gegen 5 Uhr ein lautes Geräusch gehört, um 7.30 Uhr wurde der Schaden, dessen Höhe noch nicht feststeht, dann entdeckt.

Scooter-Laden

In der Nacht zum 29. Mai war ein Unbekannter in den Laden „Scooter Joey“ an der Koblenzer Straße 65 eingebrochen. Wie berichtet, hatte er um kurz nach 5 Uhr die Glastür des Ladens eingeschlagen und war so in die Räume gelangt. Als der Alarm auslöste, flüchtete der Verdächtige, der bei der Tat von einer Überwachungskamera aufgenommen worden war.

Fitnessstudio

Ein Fitnessstudio an der Moltkestraße war in der Nacht zum 27. Mai das Ziel von Einbrechern. Wie berichtet, hatten die Täter die Eingangstür beschädigt und dann die Räume durchsucht.

Hinweise

Die Ermittler prüfen, ob zwischen den Taten ein Zusammenhang besteht, so ein Polizeisprecher. Darüber hinaus bitten die Beamten in sämtlichen Fällen um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer etwas beobachtet hat, wird gebeten, sich telefonisch unter der 0228/150 zu melden.