1. Bonn
  2. Bad Godesberg

"Die Bombe ist schon im Geschäft": Entwarnung am Obi-Markt in Bad Godesberg

"Die Bombe ist schon im Geschäft" : Entwarnung am Obi-Markt in Bad Godesberg

Mit einer Bombe hatte der verdächtige Mann den Mitarbeitern im Baumarkt gedroht. Wie die Polizei nun nach der Entwarnung berichtet, sei der daraufhin unerkannt verschwunden. Die Polizei riegelte den Baumarkt ab - doch die Suche ergab kein Ergebnis.

"Die Bombe ist schon im Geschäft", soll der Verdächtige gegenüber Angestellten gesagt haben. Vier Sprengstoffspürhunde aus Bonn, Neuss und Bochum suchten daraufhin - ohne Ergebnis: Bis zum Abend hatte die Polizei für den Einsatz nicht nur den Parkplatz des Baumarktes abgeriegelt, sondern auch umliegende Straßen gesperrt.

Erste Ermittlungen zur Identität des Unbekannten blieben erfolglos. Gegen den 25 bis 28 Jahre alten Mann wird nun wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung einer Straftat ermittelt.

Räumung wegen "technischen Defekts"

Wie einer der Kunden berichtet, habe es gegen 14.45 Uhr eine Durchsage gegeben, dass aufgrund eines technischen Defekts das Gebäude geräumt werden müsse. Daraufhin seien die Kunden sofort gebeten worden, den Markt zu verlassen, alle Bezahlvorgänge an den Kassen wurden abgebrochen. Ruhig und geordnet hätten sich die Kunden daraufhin nach draußen begeben.

Gegen 18 Uhr haben viele Obi-Mitarbeiter den Parkplatz verlassen und sind nach Hause gefahren. Offenbar wurde ihnen mitgeteilt, dass sie heute nicht mehr arbeiten müssen. Noch etwa 10 bis 15 Personen - Angestellte, vielleicht auch Kunden - befinden sich vor dem Gebäude. Dass die Feuerwehr gegen 19 Uhr anrückte, hatte keine Verschärfung der Lage zu bedeuten: Die Feuerwehr habe von sich aus entschieden, die Polizei mit einer Einheit zu unterstützen.

Unveränderte Lage beim Obi in #Bonn- Bad #Godesberg. Polizeihunde sind gerade im Markt im Einsatz. pic.twitter.com/zmyQDHy2WT

Maximilian Mühlens (@MMV_BN) 18. November 2015