Feuerwehr und Rettungsdienst Bonn Wohnung in Pennenfeld ist nach Küchenbrand unbewohnbar

Bad Godesberg · Die Feuerwehr und der Rettungsdienst rückten in der Nacht auf Montag zu einem Küchenbrand in Bonn-Pennenfeld aus. Die betroffene Wohnung ist unbewohnbar.

 In Bonn-Pennenfeld blieb eine Wohnung nach einem Küchenbrand unbewohnbar.

In Bonn-Pennenfeld blieb eine Wohnung nach einem Küchenbrand unbewohnbar.

Foto: Feuerwehr Bonn

In der Nacht auf Montag hat ein Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus in Bonn-Pennenfeld zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr auf den Plan gerufen. Laut Feuerwehr ist die betroffene Wohnung nach dem Brand unbewohnbar. Das Feuer hat die Küche vollständig zerstört und die restlichen Räume stark verraucht.

Gegen 1 Uhr morgens erreichte ein Notruf über einen Küchenbrand im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Paracelsusstraße die Leitstelle der Feuerwehr. Die Bewohner der betroffenen Wohnung hatten sich zu der Zeit bereits selbst aus der Wohnung gerettet.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte war das Küchenfenster bereits zerborsten und schwarzer Rauch stieg an der Fassade auf. Die Bewohner bestätigten, dass sich keine Personen mehr in der Wohnung befanden.

Die Feuerwehr löschte das Feuer von außen sowie von innen. Ein weiterer Feuerwehrtrupp suchte im Treppenhaus nach weiteren Personen und schütze mit einem Hochleistungslüfter sowie einem Schutzvorhang den restlichen Innenteil des Gebäudes vor Rauch.

Die Feuerwehr konnte den Brand bereits 30 Minuten nach der Alarmierung löschen. Insgesamt dauerte der Einsatz eine Stunde. Der Rettungsdienst betreute zehn Personen und untersuchte sie. Verletzt wurde niemand, so die Feuerwehr.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort