1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Ast entzündet sich an der Oberleitung: Feuerwehr löscht Brand an Mehlemer Bahndamm

Ast entzündet sich an der Oberleitung : Feuerwehr löscht Brand an Mehlemer Bahndamm

In Mehlem hat sich am Mittwochmorgen ein Baum an einem Bahndamm entzündet. Der brennende Ast war schnell gelöscht. Anwohner waren nach dem Brand in Siegburg sofort alarmiert.

Einen Brand am Mehlemer Bahndamm in der Nähe der Remagener Straße hat die Bonner Feuerwehr am Mittwochmorgen schnell gelöscht. Heinrich und Elisabeth Heuser dachten sofort an das verheerende Unglück in Siegburg von Dienstag. Feuerwehrsprecher Frank Frenser teilte auf GA-Anfrage allerdings mit, dass beide Feuer nicht miteinander zu vergleichen wären. Es habe sich um ein kleines Ereignis gehandelt, sagte auch eine Bahnsprecherin.

Die Heusers hatten beobachtet, wie Wind Äste gegen die Hochspannungsleitung wehten. „Dort kam es zu kurzschlussartigen Geräuschen, und plötzlich brannte ein Baum im Bahndamm hinter unserem Grundstück an der Domhofstraße“, so die beiden.

Frenser bestätigte, dass sich ein Ast durch Spannungsüberschlag entzündet habe und dann brennend auf den Boden gefallen sei. „Er lag ungünstig zwischen Gleise und Lärmschutzwand. Deshalb wurde eine Streckensperrung eingeleitet.“ Die werde bei der für ganz Nordrhein-Westfalen zuständigen Notfallleitstelle der Bahn in Duisburg beantragt und von denen schließlich mit einem Fax bestätigt. Die Züge haben 26 Minuten lang an den Bahnhöfen gewartet. Entsprechend brauchten Bahnpendler an dem Morgen etwas Geduld.

Laut Frenser sei nicht viel in Brand gewesen, sodass die fünf Feuerwehrleute mit Drehleiter und Tanklöschfahrzeug bereits um 7.20 Uhr wieder abrücken konnten. Vor Ort war auch ein Notfallmanager der Deutschen Bahn, der vor der Freigabe der Strecke sich davon überzeugte, dass die Oberleitung nicht beschädigt war.

Vor der Sperrung der Strecke hatten die Henselers noch beobachtet, wie ein mit Tankwaggons beladener Zug in langsamer Fahrt am Feuer vorbeifuhr. Davon haben sie auch Fotos gemacht. Dabei ist zu erkennen, wie Flammen in Höhe der Oberleitung durch eine Baumkrone scheinen. Die beiden Mehlemer hatten außerdem die Befürchtung, dass sich das Feuer auf die nahe an den Schienen gelegenen Häuser ausbreiten könnten.