Ostern in Bad Godesberg Fingerfood am Tisch des Herrn

Bad Godesberg · Die Erlöserkirchengemeinde und die Johanneskirchengemeinde treffen sich in diesem Jahr zum ersten Mal zu einem gemeinsamen Tischabendmahl im Historischen Gemeindesaal. Auch in anderen Gemeinden wird Ostern mit besonderen Gottesdiensten und Veranstaltungen gefeiert.

 In vielen Kirchen in Bad Godesberg gibt es zu Ostern besonderes Programm, hier das Kreuz vor der Johanneskirche.

In vielen Kirchen in Bad Godesberg gibt es zu Ostern besonderes Programm, hier das Kreuz vor der Johanneskirche.

Foto: Axel Vogel

Der Tisch des Herrn und Fingerfood? Was in Bad Godesberg als Erinnerung an das letzte Abendmahl Jesu angekündigt wird, klingt erst mal ungewöhnlich. In der Johannes-Kirchengemeinde hat das Tischabendmahl Tradition. Am Gründonnerstag, 28. März, feiert die Gemeinde ab 18.30 Uhr zum ersten Mal gemeinsam mit der Erlöser-Kirchengemeinde im Historischen Gemeindesaal, Kronprinzenstraße 31. An die Feier des Abendmahls schließt sich ein gemeinsames Essen an, bei dem die Gäste alles mitbringen, wie schon früher in der Johanneskirche üblich.

„Der Tisch ist ein tiefes Symbol“, sagt Pfarrerin Beatrice Fermor, die in jeder Gemeinde eine halbe Pfarrstelle hat. Für den Gottesdienst hat sie ein Abendmahlsbild ausgesucht, bei dem Judas im Vordergrund steht, um deutlich zu machen: „Hassbilder und Feindbilder haben an diesem Tisch keinen Raum.“ Helgard Rehders (Sopran) und Christoph Gießer (Klavier) sorgen mit Werken von Heinrich von Herzogenberg und Wolfgang Amadeus Mozart für Musik.

An den Ostertagen gibt es in den katholischen und evangelischen Kirchengemeinden in Bad Godesberg Konzerte und Kreuzwege, Andachten, Gottesdienste und Messen. Eine Auswahl:

Passionsoratorium in der Erlöserkirche: Karfreitag, 29. März, um 17 Uhr erklingt das Passionsoratorium „Christus am Ölberge“ von Ludwig van Beethoven in der Erlöserkirche, Rüngsdorfer Straße 43. Kantorei und Orchester der Erlöserkirche unter der Leitung von Christian Frommelt musizieren gemeinsam mit den Solisten Andrea Graff, Javier Alonso und Frederik Schauhoff. Eintrittskarten für 25 Euro, ermäßigt 20 Euro, sind nach den Gottesdiensten und an der Abendkasse erhältlich.

Osternacht für Jugendliche: In der Thomas-Kirchengemeinde verbringen Jugendliche die Nacht zu Sonntag gemeinsam im Jugendheim an der Christuskirche. Noch bis Mittwoch, 27. März, können sich Interessierte im Alter ab 13 Jahren bei Diakonin Sophie Linder anmelden (sophie.linder@ekir.de oder 0170-6928918). Ziel ist, gemeinsam die ganze Osternacht wach zu bleiben. Treffen ist Samstag um 20 Uhr, nach dem Frühstück am Ostersonntag geht es gegen 9 Uhr wieder nach Hause.

Kreuzweg für Kinder: Die katholischen Kirchen im Seelsorgebereich bieten am Karfreitag, 29. März, mehrere Kreuzwege für Kinder an: um 10 Uhr in Heilig Kreuz in Hochkreuz, Cheruskerstraße 11, und in Herz Jesu im Villenviertel, Beethovenallee 28; um 10.30 Uhr in St. Marien an der Burgstraße und um 11 Uhr in St. Albertus Magnus, Albertus-Magnus-Straße 37.

Osterfeuer vor Alt St. Martin: Früh beginnt am Ostersonntag um 6 Uhr (Uhrumstellung!) die katholische Aurora Osternachtmesse in St. Martin an der Klosterbergstraße in Muffendorf. Vom Osterfeuer vor Alt St. Martin gehen die Gläubigen mit Pater Riccardo Aletti zur Kirche.

Ostermessen mit besonderer Musik: In der Heiligen Messe am Ostersonntag ab 11 Uhr in Herz Jesu, Beethovenallee, singt der Kirchenchor unter der Leitung von Maria Krebs die Messe D-Dur von Antonín Dvorák. In St. Marien führt der Kirchenchor St. Marien und Augustinus die Orgelsolo-Messe C-Dur von Mozart auf.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort