1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Promenade Paul Kemp: Flanieren auf der Bad Godesberger Kreativmeile

Promenade Paul Kemp : Flanieren auf der Bad Godesberger Kreativmeile

Fröhliche Luftballons, zahlreiche Stände, offene Türen und Gärten lockten Besucher am Samstag in die Paul-Kemp-Straße zur zweiten Promenade Paul Kemp. Auf der Kreativmeile präsentierten ansässige und geladene Aussteller spannende Ideen rund um die Themen Wohnen, Kunst, Gesundheit und Kultur - mit internationaler Küche und einem bunten Rahmenprogramm.

Was im letzten Jahr mit acht Teilnehmern begann, hat sich mit mittlerweile 30 Ausstellern zum Publikumsmagneten entwickelt. Mitinitiatorin Sabine Weingarz-Bona zeigte sich positiv überrascht über den Zuspruch der zweiten Auflage. "Die Promenade Paul Kemp hat sich etabliert", so die Inneneinrichterin. "Meine Kunden sprechen mich das ganze Jahr über darauf an."

Im lauschigen Garten von Ursula Kohlmann waren die Plätze am Brunnen und an den zahlreichen Bistrotischen heiß begehrt. "Das ist mal ein schöner Gegenpol zum ewigen ,Godesberg ist so furchtbar'", freute sich die Malermeisterin.

Auch in den Bachhöfen herrschte reges Treiben. Hier gab es Erlesenes wie Kräuter, Gewürze und Meersalz, Modisches wie spanische Schuhe oder nachhaltige Shirts und Upcycling-Produkte wie Magnettafeln aus Kronkorken. Nach einem Rundgang durch die Kunstgalerie konnte man sich über Coaching für Führungskräfte und berufliche (Neu-)Orientierung informieren oder Anregungen für die Gartengestaltung holen. Im Schatten des alten Laubbaumes gönnten sich viele Besucher Burger, Flammkuchen oder Crêpes. Vom Wein aus Georgien über das Olivenöl aus dem griechischen Kalamata bis hin zur spanischen Paella konnte, wer wollte, sich einmal rund um den Globus kosten. Und wen es in die Ferne zog, der informierte sich über nachhaltiges Reisen. Auch die Themen Energie und Gesundheit kamen nicht zu kurz. Wie man bei Strom und Gas sparen kann, erfuhren Promenadenbesucher ebenso wie das Neueste über Akupunktur und Physiotherapie. Die Promenade kommt beim Publikum gut an. "Hier wird einem erst bewusst, was man in Godesberg so alles hat", bemerkte Besucher Alexander Haßel.

Dass es im nächsten Jahr die dritte Auflage der Promenade Paul Kemp geben wird, darin waren sich Organisatoren und Aussteller einig. "Alle sind begeistert", resümierte Ursula Kohlmann.