1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Bonner Meisterschaft für Irischen Tanz: Fliegende Füße in Perfektion

Bonner Meisterschaft für Irischen Tanz : Fliegende Füße in Perfektion

Die Bonn International School (BIS) war am Samstag erfüllt von irischer Musik und aufwändig zurechtgemachten Tänzerinnen.

Die Wave-Hall der Schule war Schauplatz der zehnte Bonn Open Irish Dancing Championships, die von der Bonner Greenwood School of Irish Dancing in Zusammenarbeit mit der World Irish Dance Association (WIDA) veranstaltet wurden.

Heike Fröhling von der Greenwood School leitet eine Irish-Dance-AG an der BIS. So entstand die Idee, die nächste Bonner Meisterschaft in der Turnhalle der internationalen Schule auszutragen. Chris Müller, Direktor der BIS, hatte sich bewusst für diese Veranstaltung entschieden. "Wir haben 68 Nationalitäten an unserer Schule", erklärt der Schuldirektor. "Wir möchten, dass unsere Kinder hier nicht wie im Elfenbeinturm leben, sondern Kontakt zu ihrem Gastland haben und deutsche Kinder kennenlernen."

Martina Escudero-Wolf ist Mutter einer BIS-Schülerin, die auch Tänzerin der Greenwood School ist: "Ich finde es toll, dass die BIS dieser Veranstaltung die Türen geöffnet hat, und bin begeistert, wie ausgesprochen hilfsbereit und zuvorkommend wir empfangen wurden."

Insgesamt 150 Tänzerinnen und Tänzer im Alter von fünf bis 54 Jahren, die auch aus den Niederlanden, Russland und der Ukraine angereist waren, traten beim zehnten sogenannten "Bonn Open Feis" in verschiedenen Levels, Altersklassen in Disziplinen an. Auch ein paar männliche Tänzer stellten sich der internationalen Fachjury, die aus Schottland, Irland und den Niederlanden kam.

Spannender Höhepunkt war der Blind Man's Reel. Bei diesem Solotanz sitzt der Richter mit dem Rücken zur Tänzerin und hört nur auf den Takt ihrer Schuhe, um zu beurteilen, welche am besten ist.

Gewinnerin bei den Open Championships U14 war Karen Gronbach von der Stuttgarter Scoil Rince O'Brannlaig. Die Greenwood-Schülerin und amtierende Weltmeisterin Anne Gegenmantel wurde U20-Siegerin, und bei den Over 20 siegte Katharina Roth, ebenfalls von der Greenwood School Bonn.

Die Greenwood School of Irish Dancing Bonn wurde 2004 von Jelena Haramis und Heike Fröhling gegründet. Beide sind ausgebildete Tanzlehrerinnen, Werterinnen und Prüferinnen im Irish Dance. "Wir sind in den letzten drei Jahren stark gewachsen", berichtet Jelena Haramis. "Es kommen sogar Schülerinnen aus Köln, Boppard und Frankfurt zu uns." Derzeit zählt die Bonner Tanzschule 99 Schülerinnen und einen Schüler.

Das Team ist sehr engagiert. Eine Gruppe fährt in den Herbstferien zu einer Meisterschaft nach Irland, und im November stehen die German Open in Neustadt/Aisch an. Auch der Terminplan für das nächste Jahr ist mit 56 Wettbewerben eng gesteckt. "Wir hoffen darauf, dass wir Ausrichter der Deutschen Meisterschaft 2015 werden", gesteht Haramis. Sie ist stolz darauf, dass die amtierende U15-Weltmeisterin Anne Gegenmantel sowie die amtierende U30-Europameisterin Katja Wollenberg Schülerinnen ihrer Tanzschule sind.

Die Greenwood School feiert in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bestehen. Aus diesem Anlass lädt sie am 14. Dezember zu einer Jubiläumsshow ins Rheinische Landesmuseum mit Livemusik und After-Show-Session ein.

Info

Nähere Informationen zum Kursprogramm der Greenwood School of Irish Dancing auf www.greenwood-school.de