1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Kommentar: Gefährliche Ignoranz

Kommentar : Gefährliche Ignoranz

Was kann ich dafür, dass hier plötzlich diese blöde Baustelle ist? Und es kommt ja auch grad keiner entgegen - das scheinen sich die Autofahrer zu denken, die zurzeit am Von-Groote-Platz hartnäckig die Abbiegeverbote ignorieren.

Es sind nicht einzelne, es sind gleich mehrere pro Ampelphase. Offenbar werden Verkehrsschilder eher als wohlmeinende Ratschläge verstanden, nicht als verbindliche Vorschrift.

Man kann sich über die vielen Baustellen ärgern, man kann Umleitungen verteufeln, man kann den wachsenden Schilderwald kritisieren. Alles schön und gut. Aber einfach rücksichtslos so zu fahren, wie es einem grad passt, das widerspricht dem auch von der Autofahrer-Lobby ADAC geforderten fairen und rücksichtsvollen Miteinander im Verkehr.

Am Von-Groote-Platz zum Beispiel bleiben den Arbeitern ohnehin nur kurze Ampelphasen, in denen sie große Eisenträger über die Straße heben können. Da die Verkehrsregelung mit Hilfe von Schildern nicht funktioniert, muss im Zweifel immer einer den Verkehr beobachten und die Kollegen warnen, damit die Ignoranz nicht zur Gefahr wird. Wenn auf diese Weise Bauarbeiten länger dauern und teurer werden, ist nicht die Baufirma schuld, sondern alle, die mal eben links abgebogen sind.