1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Straßensperrung aufgehoben: Geldautomat an der Kennedyallee in Bad Godesberg gesprengt

Straßensperrung aufgehoben : Geldautomat an der Kennedyallee in Bad Godesberg gesprengt

Weil Unbekannte in der Nacht zu Montag einen Geldautomaten in Bad Godesberg augenscheinlich gesprengt haben, war die Kennedyallee am Montagmorgen für mehrere Stunden gesperrt. Die Polizei bittet nun um Zeugenhinweise.

In der Nacht zu Montag haben Unbekannte einen an der Außenseite eines Gebäudes angebrachten Geldautomaten an der Kennedyallee in Bad Godesberg augenscheinlich gesprengt. Wie die Polizei Bonn auf GA-Anfrage mitteilte, waren die Beamten gegen 4.20 Uhr mit Unterstützung der Feuerwehr vor Ort. Kurzzeitig war auch ein Polizeihubschrauber zur Ringalarmfahndung im Bereich des Tatorts im Einsatz.

Laut Polizei hat eine Person ein Knalltrauma erlitten und musste behandelt werden. Außerdem musste das Wohn- und Geschäftshaus, an dessen Außenseite der Geldautomat befestigt war, an der Kennedyallee geräumt werden. Nach ersten Ermittlungen seien mehrere Täter in einem dunklen Fahrzeug geflohen, zu denen noch keine weiteren Beschreibungen vorliegen würden. Möglich sei zudem, dass nach der Tat auch jemand auf einem Motorrad vom Tatort geflohen ist. Ob die Unbekannten den Tatort mit Beute verlassen haben, ist zurzeit noch nicht klar.

Spezialisten des Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen (LKA) waren im Einsatz, um zu prüfen, ob sich noch Sprengstoff vor Ort befindet. Deswegen war die Kennedyallee bis ungefähr 9.20 Uhr gesperrt. Laut Polizei waren außerdem Statiker vor Ort. Es gebe keine akute Einsturzgefahr, aber das Gebäude sei noch nicht wieder freigegeben.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0228/150 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Bereits am Wochenende hatten Unbekannte an verschiedenen Orten in Nordrhein-Westfalen Geldautomaten gesprengt. In Mönchengladbach entstand bei einer Sprengung am Samstagmorgen hoher Sachschaden an einem Gebäude. Auch in Bochum und Meerbusch wurden in der Nacht zu Samstag Geldautomaten gesprengt. Wie viel Beute in diesen Fällen gemacht wurde, war zunächst unklar.

(Mit Material von dpa)