1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Werbefigur in Bonn-Lannesdorf: Gestohlener Eisbär aus Lannesdorf wieder aufgetaucht

Werbefigur in Bonn-Lannesdorf : Gestohlener Eisbär aus Lannesdorf wieder aufgetaucht

Im April wurde ein lebensgroßer Plüsch-Eisbär in Bonn-Lannesdorf gestohlen. Jetzt ist der Eisbär in einem Müllcontainer gefunden worden. Er ist bereits wohlbehalten an seinen Heimatort zurückgekehrt.

Rund vier Wochen nach seinem plötzlichen Verschwinden ist Günther wieder aufgetaucht. Wie berichtet, war der Plüscheisbär Anfang April vom Gelände eines Getränkemarkts an der Galileistraße gestohlen worden. Vor eineinhalb Wochen, so berichtete Besitzer und Marktbetreiber Frank Brüggemann dem GA, sei seine Werbefigur in einem Müllcontainer wiedergefunden worden. "Dann mussten wir das arme Ding erst mal drei Tage lang schrubben", so Brüggemann.

In vier Metern Höhe sitzt der Bär normalerweise auf einem Baggerarm vor dem Getränkemarkt. Dort dient er einerseits als Maskottchen für Brüggemanns Laden, zum anderen macht er Werbung für eine benachbarte Mietmaschinenfirma. "Wir haben sogar Kameraaufnahmen von dem Diebstahl am 11. April, aber leider war es so dunkel, dass man nur den schwebenden Günther auf den Bildern sieht", sagte Brüggemann. Anscheinend waren die Täter des Bären überdrüssig geworden und hatten ihn dann entsorgt.

Vor eineinhalb Jahren hatte der Getränkehändler das Stofftier von einem befreundeten Trödelhändler an der Drachenburgstraße erhalten. Bald soll Günther wieder an seinem angestammten Platz sitzen.

Gestohlener Eisbär aus Lannesdorf wieder aufgetaucht