1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Neujahrsgala: Glück und Erfolg im Jahr des Hundes

Neujahrsgala : Glück und Erfolg im Jahr des Hundes

Das Konfuzius-Institut der Uni feiert Frühlingsfest.

Es war die bisher größte Veranstaltung des 2017 gegründeten Konfuzius-Instituts an der Universität Bonn. Die Außenstelle der chinesischen Botschaft bot den stimmungsvollen Rahmen für die Neujahrsgala zum chinesischen Frühlingsfest. Die Direktorinnen Katja Yang und Jingye Li führten durch einen abwechslungsreichen Abend, der die große Vielfalt des Landes zeigte - ganz nach den Zielen des neuen Instituts. "Wir fördern die chinesische Sprache und Kultur in Deutschland", sagte Yang.

Auf der Bühne wechselten sich Löwentanz und chinesische Volkslieder mit Zitter und Schalenhalslaute, meisterliche Tai-Chi-Vorführungen, konfuzianische Weisheiten, traditionelle Kostüme und ein Frühlingsregentanz ab. Auch im Karneval ist die deutsch-chinesische Freundschaft schon angekommen, wie Tänzerinnen und Vorstand der "Bönnschen Chinesen" zeigten.

"In diesem Fest stecken alle unsere Emotionen und Lebensfreunde", sagte der chinesische Generalkonsul Haiyang Feng. Der Botschafter würdigte die Arbeit des Instituts als Beitrag zu Freundschaft und intellektuellem Austausch.

Das diesjährige Jahr des Hundes steht für Wohlstand, Erfolg und Glück. Dazu wurden die besten Wünsche ausgetauscht. Während in China Millionen Menschen durch das Land reisen, um mit Freunden und Familie zu feiern, herrschte in der Botschaft spätestens am reich gedeckten Buffet ebenfalls familiäre Atmosphäre.