1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Godesberger Traditionsverein SSV Plittersdorf​ feiert 100-jähriges Jubiläum

SSV Plittersdorf : Godesberger Traditionsverein feiert 100-jähriges Jubiläum

Der SSV Plittersdorf gilt als einer der größten Kinder- und Jugendfußballvereine in Bonn mit Mitgliedern aus mehr als 40 Nationen. Jetzt feiert der Klub von der Neckarstraße seinen 100. Geburtstag mit einem Festwochenende.

Einer der größten Kinder- und Jugendfußballvereine Bonns feiert an diesem Wochenende großes Jubiläum. Seit 100 Jahren haben Fußballer in Plittersdorf beim Spiel- und Sportverein, so der selten genannte vollständige Name des SSV, eine Heimat.

1922 bildeten 47 Männer die Gründungsbasis für den Verein, der heutzutage mehr als 550 Mitglieder und mindestens so viele Freunde zwischen Rheinaue, Hochkreuz, Amerikanischer Siedlung und dem Villenviertel verzeichnet. An diesem Wochenende wird der stattliche Geburtstag mit einem dreitägigen Fest samt Sport- und Unterhaltungsprogramm am Sportplatz an der Neckarstraße begangen.

Verein verzeichnet Zuwachs in Pandemie-Zeiten

Der Verein sieht sich als eine Art Mehrgenerationenprojekt, in dem Kinder, Jugendliche und Erwachsene zusammenkommen – auch über den Sport hinaus. Laut Kinder- und Jugendwartin Nicole Fleischer lebt der Klub soziales Miteinander, Integration und Vielfalt mit mehr als 40 Nationalitäten: „Wichtig ist uns, unsere vielen Vereinsmitglieder mit Bonn-Ausweis und aus Flüchtlingsfamilien zu fördern. Gerade nehmen wir auch ukrainische Kinder und Jugendliche in unsere Teams auf, um sie hier so schnell wie möglich zu integrieren.“

In den vergangenen zwei Jahren, beim SSV wie überall geprägt von den Einflüssen der Corona-Pandemie, habe man noch mehr Betreuungs- und Sportangebote für alle Altersgruppen geschaffen, „um damit unserer sozialen und gesellschaftlichen Verantwortung in den schwierigen Zeiten der Corona-Pandemie noch besser nachzukommen“, sagt Fleischer. Während anderswo Vereine zu Fusionen oder gar Auflösungen gezwungen sind, erlebt der Plittersdorfer Klub eine andere Entwicklung. Er verzeichnet Zuwachs, in diesem Jahr soll die Mitgliederzahl bereits um ein Viertel im Vergleich zu 2021 gestiegen sein.

100 weitere Kinder und Jugendlichen auf Warteliste

Die Nachfrage nach zusätzlichen Trainings- und Spielangeboten sei in allen Altersgruppen „überwältigend“, heißt es von Vereinsseite. Auf den Wartelisten stünden derzeit die Namen von mehr als 100 weiteren Kinder und Jugendlichen. Auch sportlich werden jüngst Erfolge gefeiert: Die neugegründete Mädchenmannschaft und die Aufstiege der beiden Herrenmannschaften sind sicher nur zwei Themen, die auch am Wochenende für Gesprächsstoff sorgen.

Am Freitag stand ein Charity-Torwandschießen an, ehe die Bönnschen Pänz ihr Mitsingkonzert steigen ließen. Am Samstag und Sonntag locken neben Fußball-Turnieren auch ein weiteres Konzert und Familienaktionen zum Sportplatz.

Zum Auftakt am Freitagnachmittag schauten Bonns Oberbürgermeisterin Katja Dörner und der neue Präsident des Fußball-Verbandes Mittelrhein (FVM), Christos Katzidis, vorbei. Dörner bescheinigte dem Verein „ein vorbildliches Engagement für ein integratives Miteinander“. Katzidis nannte den SSV ein Beispiel für gelungene Ehrenamts- und Vereinsarbeit im Sinne des sportlichen Nachwuchses.

Die Einnahmen aus dem Jubiläumsjahr – durch Beiträge, Spenden und Erlöse aus dem Fest – will der SSV in eigene Strukturen investieren: in den geplanten Bau des Vereinsheimes, den Kauf von Fußball-Ausrüstung sowie die Finanzierung von Feriencamps für junge Spielerinnen und Spieler aus sozial benachteiligten Familien.