1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Theaterplatz in Bad Godesberg: Hunderte Karnevalisten feiern den Sessionsauftakt

Theaterplatz in Bad Godesberg : Hunderte Karnevalisten feiern den Sessionsauftakt

Um viertel vor eins hatten Markus Knieps und Kerstin Silberling am Samstagmittag die ersehnte Zwischenetappe erreicht: Als designiertes Bad Godesberger Prinzenpaar erklommen die beiden die Bühne des Festausschusses Bad Godesberger Karneval auf dem ebenfalls gut gefüllten Theaterplatz - und konnten froh sein, darauf überhaupt noch einen Platz zu finden.

Dicht an dicht standen die offiziellen Vertreter des Bad Godesberger Karnevals, dicht auch der Trubel zu ihren Füßen. Mit einem kräftigen "Hallo Godesberg" begrüßte der künftige Prinz die Jecken, die sich vom Regen am Vormittag nicht vom Weg in die Innenstadt hatten abhalten lassen.

Belohnt wurden sie dort damit, dass es für den gesamten Verlauf der Veranstaltung trocken blieb. Dass dies gewiss nicht für die noch junge Session gilt, ließen die ersten Beiträge von Markus und Kerstin erahnen, die auf eine zünftige fünfte Jahreszeit schließen lassen.Für die designierte Godesia wurden beim Blick von der Bühne prompt Kindheitserinnerungen wach: "Dort drüben", zeigte sie auf einen Balkon, "habe ich die ersten zehn Jahre meines Lebens verbracht und den Karneval kennengelernt", rief sie begeistert.

Zuvor hatten sich bereits Janus Orts und Lea Schäfer als designiertes Bad Godesberger Kinderprinzenpaar den verdienten Applaus des jecken Publikums abgeholt. Sie stellten sich so souverän und wortgewandt vor, als hätten sie nie etwas anderes gemacht. Das Sessionsmotto "Ahl und jung schlagen de Trumm" wurde somit gleich zum Auftakt ordentlich mit Leben gefüllt. Zumal es mit Blick auf die ehemaligen Würdenträger manchen Dank auszusprechen galt.

Die Leistung der früheren Festausschusspräsidentin Uta Nagel wurde von Hillevi Burmester als stellvertretender Bezirksbürgermeisterin ebenso gewürdigt wie die gelungene Regentschaft von Prinz Ayhan I. und Godesia Uta sowie von Kinderprinz Jan II. und Kindergodesia Lena I. während der vergangenen Session.

Ebenfalls dankte Burmester der ehemaligen Bezirksbürgermeisterin Annette Schwolen-Flümann für ihre Verdienste um den Bad Godesberger Karneval. Rings um das Geschehen auf der Bühne nutzten die Godesberger Karnevalsvereine die Gelegenheit, sich an Informationsständen zu präsentieren. Als Moderator auf der Bühne führte Ex-Prinz Dirk Hausen durch das Programm. Gelegenheiten zum Schunkeln boten die Tanzgruppen der Bergfunken, die Jodesberger Jonge, Harry und Chris sowie die Rheinlandfanfaren.